NEUJAHRSEMPFANG IN DER STABI

Hattingen- Der Verein „Freundeskreis der Stadtbibliothek Hattingen“ hat zum Neujahrsempfang geladen und fast alle sind gekommen. Nur einige Freunde die einen weiteren Anreiseweg haben, verzichten angesichts des vorhergesagten Blitzeises auf ihr Erscheinen. Sie werden es bedauert haben. Zum einen, da die Gelegenheit zum angenehmen Gespräch mit gleichgesinnten immer ein guter Grund für die Teilnahme ist, zum anderen, da das Rahmenprogramm hochklassig und unterhaltsam wird.

Doch der Reihe nach: Die Begrüßung übernimmt der Hausherr. Bernd Jeuken heißt Sponsoren, den Bürgermeister und die anwesenden Vereinsmitglieder willkommen. Doch danach hält er sich, wie es seine Art ist, im Hintergrund und übergibt das Wort an den Bürgermeister.

Bernd Jeucken und Dirk Glaser eröffnen den Empfang der Stabi (Foto: RuhrkanalNEWS)

Bernd Jeucken und Dirk Glaser eröffnen den Empfang der Stabi (Foto: RuhrkanalNEWS)

Dirk Glaser würdigt in seiner kurzen Rede ebenfalls Sponsoren und Vereinsmitglieder. Gleichzeitig stellt er die Bedeutung der Stadtbibliothek  für alle Bürger Hattingens in den Vordergrund. Für eine friedliche Zivilgesellschaft, für die Jugend, die hier einen preiswerten Zugang zu Büchern und elektronische Medien bekommt und für die vielen langjährigen Nutzer die in den Regalen Klassiker ebenso finden, wie Neuerscheinungen.

Schauspieler begeistern mit Heidenreich-Interpretation

Die erste Vorsitzende der Freundeskreis-Vereins, Brigitte Schulz, dankt in ihrer Reden den vielen Sponsoren und Unterstützern. Sie hebt beispielsweise die Sparkasse hervor, die seit Jahren die Online Ausleihe finanziert. “ Ohne REWE wäre unsere `Papazeit´ nicht möglich, die Flohmärkte sind so erfolgreich, da sie von der Mayerschen mit Bücherspenden versorgt werden, viele Mitglieder des Fördervereins, aber auch andere Hattinger Bürger, verzichten auf Geburtstagsgeschenke und bitten statt dessen um Spenden für die Stabi“, zählt Brigitte Schulz weitere Unterstützer auf. Für das Jahr 2017 weist sie schon mal auf die Nacht der Bibliotheken hin, an der auch Hattingen wieder teilnehmen wird und darauf, dass Touchsceens angeschafft werden, die das Angebot in den Räumen im Reshop-Carré weiter verbessern werden.

Den kulturellen Teil des Neujahrsempfangs übernehmen drei Künstler. Musik kommt von Anna Zinelli. Die Studentin der Düsseldorfer Musikhochschule umrahmt mit mehreren Stücken den Empfang. Den schauspielerischen Teil übernehmen Jürgen Hartmann und Veronika Nickl vom Schauspielhaus Bochum. Die beiden lesen eine eigene Interpretation vom „Alte Liebe“ einem Roman von Elke Heidenreich. Die Kombination aus Lesung und  schauspielerischen Elementen begeistert. Auch darüber wird beim anschließenden Beisammensein noch viel geredet.

Web Design BangladeshBangladesh Online Market