AUSBILDUNGSMESSE GUT BESUCHT

Ausbildungsmesse: Der Stand der Firma Herbort Bau war auch begehrt, Lehrkraft Lena Pickhardt (li.) und Marie-Sophie, Connor und Timo lassen sich von Henrik Kolpka (Fa. Herbort) (re.) Details erklären. (Foto: Höffken)

Sprockhövel – Schülerinnen und Schüler der Mathilde-Anneke-Schule und der Wilhelm-Kraft-Gesamtschule hatten heute (14. Februar 2024) in der Glückauf-Halle Gelegenheit, Berufsbilder und Ausbildungsbetriebe kennenzulernen.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Wirtschaftsförderer Christiane Beumer und Oliver Tollnick dürften zufrieden sein. 19 Unternehmen aus Sprockhövel, Hattingen und Gevelsberg waren bei der heutigen Ausbildungsmesse vertreten und präsentierten den Schüler:innen ihre Ausbildungsbetriebe und die zu erlernenden Berufe.

Ausbildungsmesse: Punkt 9 Uhr eröffnete Bürgermeisterin Sabine Noll (li.) im Beisein der BM-Vertreter:in Marion Prinz und Alexander Karsten sowie Christiane Beumer und Oliver Tollnick (städt. Wirtschaftsförderung) die Ausbildungsmesse in der Glückauf-Halle.(Foto: Höffken)
Ausbildungsmesse: In der Glückauf-Halle hatten Schülerinnen und Schüler Gelegenheit, Sprockhöveler und Hattinger Ausbildungsbetriebe kennenzulernen. (Foto: Höffken)

„Sprockhövel bildet aus“

Zahlreiche Fragen wurden gestellt und von den anwesenden Firmen-Vertreter:innen beantwortet. Und die Firmen zeigten sich kreativ – nicht nur bei den kleinen Werbegeschenken.

Am Stand des Hotel- und Gastronomiebetriebes „Das Vesper“ gab es nachhaltig starkes Interesse bei der Möglichkeit, den extra für diese Ausbildungsmesse kreierten alkoholfreien Bürgermeisterinnen-Cocktail selber zu mixen und natürlich auch zu probieren. Restaurantleiter Frank Grundmann, Geschäftsführer Arnd Vesper sowie Jonna und Sarah vom Vesper-Team halfen dabei.

Ausbildungsmesse: In der Glückauf-Halle informierten sich viele Schüler:innen auch am Stand der Volksbank Sprockhövel über die Ausbildungsmöglichkeiten. Ausbildungsleiterin Ulrike Roweda und Bankkaufmann Eric Schlethauer standen für alle Fragen zur Verfügung. (Foto: Höffken)
Ausbildungsmesse: Lehrkraft Meike Malz (3.v.li.) von der MAS-Schule (mit Leon, Michelle und Eric) hatte ihre Schüler:innen bestens vorbereitet. Jeder hatte sogar eigene Visitenkarten zur Vorstellung bei den Firmen erhalten. (Foto: Höffken)

Einige Schüler:innen erkundigten sich dann auch spontan nach der Möglichkeit, einmal ein Praktikum ableisten zu können.

Die Wirtschaftsförderung der Stadt Sprockhövel hatte im letzten Jahr bereits erfolgreiche „Praktikums-Speed-Datings“ an der Mathilde-Anneke-Schule und der Wilhelm-Kraft-Gesamtschule durchgeführt. Dabei kommen Schüler*innen und Unternehmen mit dem Ziel zusammen, über einen einfachen und lockeren Bewerbungsprozess Praktikumsplätze an Schüler*innen in der Orientierungsphase zu vermitteln.

Ausbildungsmesse: Den extra kreierten Bürgermeisterinnen-Cocktail am Stand von “Das Vesper” zu mixen, war heiß begehrt. Kinga (2.v.re.) hatte unter Anleitung von Azubi Jonna (re.) und Restaurantleiter Frank Grundmann (li.) mit der Bürgermeisterin den Cocktail gemixt. (Foto: Höffken)
Ausbildungsmesse: Beim Hotel-Restaurant-Stand von “Das Vesper” konnte der Bürgermeisterinnen-Cocktail gemixt und probiert werden. Sarah (re.), Resturantleiter Frank Grundmann und Azubi-Hotelfachfrau Jonna (li.) halfen dabei den Schülerinnen Dilara und Avesta (vorne Mitte) beim Mixen des Cocktails. (Foto: Höffken)

Fast 20 Unternehmen informierten

Nachdem gemeinsam in einem Arbeitskreis mit Sprockhöveler Unternehmen und Vertretern beider Schulen diese Idee ausgeweitet wurde, fand dann heute (14. Februar 2024) in der Glückauf-Halle die Ausbildungsmesse „Sprockhövel bildet aus“ statt.

Ausbildungsmesse: Am Stand der Sprockhöveler Firma AKS (Sondermaschinenbau) informierten Inhaber Dipl. Ing. Thomas Wegemann und und Petra Asbeck über Ausbildungsmöglichkeiten. Heiß begehrt von den Schüler:innen waren die Werbeprodukte dieser Firma aus dem 3D-Drucker (Foto: Höffken)
Ausbildungsmesse: Am Stand der Firma Mencke konnten die Schüler:innen ein Glas mit einer Alovera passend zum Valentinstag selbst gestalten. Frauke und Jasmin von Mencke (hinten) unterstützten dabei. (Foto: Höffken)

19 Unternehmen aus Sprockhövel, Hattingen und Gevelsberg, wie z.B. die Firmen

konnte die Wirtschaftsförderung für die heutige Ausbildungsmesse gewinnen.

Die Schülerinnen und Schüler der Mathilde-Anneke-Schule und der Wilhelm Kraft Gesamtschule aus Sprockhövel waren im Vorfeld auf die Ausbildungsmesse vorbereitet worden. Die anwesenden Firmen hatten Informationsmaterial den Schulen dafür zur Verfügung gestellt.

Und dann hieß es für die Schüler.innen, den jeweiligen „Laufzettel“ abzuarbeiten. Dabei sollten mindestens Informationen bei sechs Aussteller-Firmen in der Glückauf-Halle eingeholt werden. Stolz zeigten Timo (17), Marie-Sophie (15) und Connor (16) von der MAS mit ihrer Lehrkraft Lena Pickhardt ihre dafür extra in der Schule erstellten privaten Visitenkarten, mit denen sie bei den Firmen punkten wollten.

Paul (16) sagte im Pressegespräch, er strebe etwas Handwerkliches an während Juan (16) seinen Schwerpunkt im Bereich Wirtschaft und Technik sah.

Vielfältig waren die Ausbildungsangebote und ruhrkanalNEWS wünscht allen Schülerinnen und Schülern gute Lernerfolge mit Chancen auf einen Ausbildungsplatz und den Ausbildungsbetrieben Erfolge, den Fachkräftemangel beheben zu können.