STRAHLENDER SONNENSCHEIN: DIE FREIBADSAISON IST ERÖFFNET

Freibaderöffnung 2024: Bürgermeisterin Sabine Noll eröffnete symbolisch mit einer kurzen Rede die diesjährige Freibadsaison. Auch ZGS-Leiter Felix Braun (re.) und Marcel Beckers vom FFS (li.) gaben Hinweise zu den vorgesehenen Aktivitäten der diesjährigen Saison. (Foto: Höffken)

Sprockhövel – Pünktlich um 9 Uhr wurde heute am 1. Mai 2024 der Besuchereingang zum Freibadgelände in Niedersprockhövel geöffnet.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Zu diesem Zeitpunkt waren die Vorbereitungen der städtischen Mitarbeiter:innen und der rund 15 Aktiven des Freibad-Fördervereins (FFS) abgeschlossen. Die Technik funktionierte, die Becken waren bereit und das Wetter spielte mit.

Freibaderöffnung: Stefanie Gremm (re.) war die erste Besucherin in der Freibadsaison 2024, die von Ulrike Adamy ins Freibad gelassen wurde. (Foto: Höffken)
Freibaderöffnung: Schon um 9 Uhr standen zahlreiche Gäste vor dem Eingangsbereich, um pünktlich um 9 Uhr ins Freibad zu gelangen. (Foto: Höffken)

Punkt 9 Uhr geöffnet

Und so öffnete pünktlich um 9 Uhr Ulrike Adamy, langjährige „Vor-Ort-Chefin“ des Freibades von der Zentralen Gebäudebewirtschaftung der Stadtverwaltung (ZGS) den Besuchereingang. Dort warteten bereits rund 25 Gäste, die sich auf die Öffnung des Freibades freuten.

„Ich komme regelmäßig hier schwimmen“, sagte Stefanie Gremm, die erste Besucherin in dieser Freibad-Saison im Pressegespräch. Brigitte und Gerd kommen aus Wuppertal, haben eine Dauerkarte und schwimmen ebenfalls regelmäßig im Freibad an der Bleichwiese. Deborah aus Bochum, auch eine der ersten Besucherinnen an diesem Eröffnungstag, kommt gerne nach Sprockhövel, weil das Wasser des Freibades eine gute Qualität hat und für sie sehr angenehm ist. Andrea und Diana, ebenfalls aus Bochum, empfinden das „Klientel“ hier im Sprockhöveler Freibad als sehr angenehm. Und der Besucherandrang hielt schon in der ersten Stunde der Öffnung an. Um 9:15 Uhr waren schon 60 Besucherinnen und Besucher im Freibad, um 12 Uhr hielt der Besucheransturm im Freibad immer noch an.

Die Aktiven und Unterstützer des FFS hatten Kaffee, Brötchen und Kuchen vorbereitet und in zahlreichen Behältern standen Los-Gewinne bereit.

Freibaderöffnung 2024: Neben Bürgermeisterin Sabine Noll (CDU), dem 1. stellv. Bürgermeister Torsten Schulte (li.), dem Leiter der ZGS Felix Braun (4.v.re.), dem 1. Vors. des FFS Marcel Beckers (2.v.re.) waren auch die Fraktionsvorsitzenden der im Rat vertretenen Parteien zur Freibaderöffnung gekommen. (Foto: Höffken)
Freibad Sprockhövel. (Foto: Höffken)

Sprockhöveler Geschäftsinhaber zeigten sich großzügig

„Heute am Eröffnungstag gewinnt jedes Los“, sagte Sabine vom FFS und zeigte auf die zahlreichen Preise, die in Kartons auf die Ausgabe warteten. Aktive des Vereins hatten auf Nachfrage von Geschäften im ganzen Stadtgebiet Tombola-Preise erhalten. „Die Geschäftsinhaber bei uns in Sprockhövel waren alle sehr großzügig und dafür danken wir“, ergänzte Gisela (FFS).

Und so hat die Stadtverwaltung ihr Versprechen gehalten, das Freibad pünktlich am 1. Mai zu öffnen und alle Vorbereitungen der zahlreichen Aktiven und Unterstützer konnten rechtzeitig abgeschlossen werden.

Freibaderöffnung: „Vor-Ort-Chefin“ Ulrike Adamy und Aufsicht Klaus Wommelsdorf freuten sich am Eröffnungstag auf viele Gäste. (Foto: Höffken)
Freibaderöffnung: Marcel Beckers, 1. Vors. des FFS (li.) mit einigen seiner Aktiven am Eröffnungstag auf dem Freibadgelände. (Foto: Höffken)

Auch der Betreiber des Kiosks auf dem Freibadgelände hatte geöffnet und das vorgesehene Rahmenprogramm des Fördervereins begann gegen 11 Uhr, als sich die warme Frühlingssonne von ihrer besten Seite zeigte.

Bürgermeisterin Sabine Noll (CDU) eröffnete zusammen mit dem Leiter der Zentralen Gebäudebewirtschaftung, Felix Braun, die diesjährige Freibadsaison und begrüßte die zahlreich erschienen Gäste, auch die Fraktionsvorsitzenden der im Rat vertretenen Parteien, Vertreter der Verwaltung sowie Altbürgermeister Ulli Winkelmann. Auch der frühere Leiter der ZGS, Ralph Holtze, war zur Eröffnung erschienen.

Freibad Sprockhövel. (Foto: Höffken)
Freibaderöffnung 2024: Gisela Klinge, Sabine Sobarg und Eva-Maria Böttcher vom FFS (v.re.n.li.) verkauften Tombola-Lose, wobei jedes Los einen Gewinn nach sich zog. (Foto: Höffken)

Die Bürgermeisterin dankte, wie auch der Vorstandsvorsitzende des FFS, Marcel Beckers, allen Mitarbeitenden seines Vereins und dem gesamten Freibad-Team, die zur pünktlichen Eröffnung der Freibadsaison mitgewirkt hatten. Er zeigte sich erfreut darüber, dass bereits im Vorverkauf 210 Karten mit einem Gegenwert von 14.500 Euro abgesetzt werden konnten.

„Wir hatten im letzten Jahr eine wackelige Saison“, sagte Bürgermeisterin Noll und zeigte sich darüber erfreut, dass alle Kräfte mobilisiert werden konnten, um eine „sichere Saison 2024“ zu gewährleisten. Sie betonte gleichzeitig, dass das Freibad auch die politische Unterstützung aller Fraktion des Stadtrates genießt.

Mit einem umfangreichen Angebot für groß und klein und mit musikalischer Unterstützung der Gruppe „Stol Berk“ genossen die zahlreichen Freibadgäste an diesem Eröffnungstag den Start in die Saison. Besser hätte das Wetter dabei nicht sein können.

Zahlen und Fakten: Im letzten Jahr 2023 wurden 29.400 Besucherinnen und Besucher im Freibad gezählt, im Jahr davor waren es 30.800 Personen. Ein Spitzenjahr mit rund 53.000 Gästen im Freibad war das Jahr 2018. Erlöse erzielt die ZGS zum einen von den Nutzern des Freibades über die Eintrittsgelder (Netto: 82.010,15 € im Jahre 2023). Der „Konzern Stadt Sprockhövel“ schätzt den Verlust für den Betrieb des Freibades in 2023 auf rund 392.000,00 €.

1 Kommentar zu "STRAHLENDER SONNENSCHEIN: DIE FREIBADSAISON IST ERÖFFNET"

  1. Iris Greunke | 1. Mai 2024 um 17:00 |

    Ich freue mich darüber das es am ersten Tag,schon super voll war.

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.