FORTBILDUNG „FIT FÜR 3D-DRUCK“

Industrie- und Handelskammer Mittleres Ruhrgebiet in Bochum (Foto: IHK)

Ruhrgebiet- Die additive Fertigungstechnik bzw. 3D-Druck-Technik bietet völlig neue Möglichkeiten und Ansätze in der Entwicklung, Konstruktion, Produktion und Herstellung unterschiedlichster Bauteile. Ob Einzelstücke oder größere Mengen, ob hitze-, flüssigkeits- oder säurebeständig – mit der modernen 3DDruck-Technologie ist fast alles möglich. Darüber hinaus schafft sie erhebliche Einsparpotenziale bei Kleinserien und individualisierten Einzelstücken.

Die IHK Mittleres Ruhrgebiet bietet deshalb einen 64-stündigen Zertifikatslehrgang „Fachkraft Additive Fertigung/3D-Druck-Technologie (IHK)“ an, der Fachkräfte aus unterschiedlichen Bereichen für die neuen Einsatzmöglichkeiten des 3D-Drucks qualifiziert. In zwei Vollzeitblöcken (23. bis 27. März 2020 und 20. bis 22. April 2020) wird das praktische Know-how ebenso intensiv vermittelt wie die wichtigsten theoretischen Basics.

Anmeldungen zum nächsten Zertifikatslehrgang sind ab sofort unter www.ihk-bic.de möglich. Nähere Informationen gibt es auch bei André Feist-Lorenz vom IHKBildungsCentrum, Tel. 0234 9113-168

%d Bloggern gefällt das: