VORGEZOGENE BESCHERUNG FÜR HATTINGER BÜNDNIS FÜR FAMILIE

Das Tätowier-Team des "Walk in Day" zusammen mit Martin Rösner (Kinderschutzbund Hattingen/Sprockhövel) (Foto: KSB)

Hattingen / Sprockhövel – Im November fanden in Hattingen zwei besondere Spendenaktionen statt. Beide Aktionen hatten es sich zum Ziel gesetzt, Organisationen zu unterstützen, die sich um die Belange von Kindern kümmern.

Am 24. November 2018 bot das Tattoo- und Piercingstudio Friede, direkt am Alten Rathaus gelegen, einen Walk-In-Day an. Termine gab es ausnahmsweise keine, die Kunden konnten einfach vorbei kommen. Obwohl die Aktion erst um 11 Uhr startete, standen bereits eine Stunde früher die ersten Interessenten vor der Tür und sicherten sich die ersten Termine an diesem Tag. Der Andrang war groß, zum Nachmittag hin mussten sogar Besucher vertröstet werden, die an diesem Tag nicht mehr tätowiert werden konnten. „Wir haben im Vorfeld darauf hingewiesen, dass nur kleinere Tattoos mit einem Zeitaufwand von max. einer Stunde beim Walk-In-Day möglich sind“, erklärt Inhaber Detlev Friede. Gemeinsam mit ihm waren noch Angelina und Chris beim Tätowieren aktiv, um die kleinen Kunstwerke oder Schriftzüge auf die Haut zu bringen.

Die kompletten Tageseinnahmen in Höhe von € 1700,- gingen an den Kinderschutzbund Hattingen/Sprockhövel. Der Kinderschutzbund war mit einem kleinen Infostand vor Ort und hatte sich für kleine Besucher noch etwas Besonderes einfallen lassen. Passend zum Thema gab es temporäre Tattoos, die einfach als Abziehbild mit etwas Wasser aufgebracht wurden und einige Kinderarme verziert haben.

Im Ristorante Barbone gab es ein 6-Gang-Menü. Hier Gastronom Camillo Barbone (2. v. r.) mit einigen Spendern sowie Vertretern der bedachten Organisationen. (Foto: KSB)

Camillo Barbone​ vom Ristorante Barbone​ an der Waldstraße veranstaltete am 17. November 2018 ein Wine-Maker-Menü in sechs Gängen. Der komplette Abend stand nicht nur für kulinarische Genüsse erster Güte, sondern auch für einen Charitygedanken, der allen Gästen bewusst war. „Schon auf den Einladungen war vermerkt, dass es bei dem Abend auch um bedürftige Kinder geht“, erzählt Camillo Barbone, „wir wollten da helfen, wo es nötig ist.“

Die Gäste genossen den Abend bei Seezunge, Kalbsmedaillons & Co mit Weinverkostung und musikalischer Untermalung am Klavier. Zum Ende des Abends gab es dann noch eine Überraschung on Top. Einer der Gäste versprach, den bis zu diesem Zeitpunkt gesammelten Betrag zu verdoppeln. Da der Betrag an drei Organisationen gespendet werden sollte, legte er noch etwas drauf, um den Betrag besser teilbar zu machen. Andere folgten dann spontan mit weiteren Spenden zu später Stunde.

Insgesamt kam an diesem Abend eine Gesamtsumme von € 6.510 Euro zusammen, die zu gleichen Teilen an KiPa Hattingen, den Kinderschutzbund Hattingen/Sprockhövel sowie an das Bergische Kinder- und Jugendhospiz Burgholz überwiesen wurden. Alle drei Organisationen gehören dem Hattinger Bündnis für Familie an.

Web Design BangladeshBangladesh Online Market