SCHNUPPERN BEI DER FEUERWEHR – EIN ANGEBOT FÜR FITTE

Feuerwehr Sprockhövel - Die ehrenamtlichen Frauen und Männer werden bestens ausgebildet. (Archiv-Foto: Höffken)

Sprockhövel – Die ehrenamtlich tätige Feuerwehr Sprockhövel ist sehr einsatzstark und kreativ. Nach der Imagekampagne am 01. Juli 2023, die ebenfalls zum Ziel hatte, neue aktive Mitglieder zu gewinnen, gibt es jetzt ein weiteres Angebot. Am kommenden Sonntag, 12. November 2023, findet in Sprockhövel unter dem Motto „Freiwillige Feuerwehr Backstage – Komm zum Standort in deiner Nähe“ von 12 bis 15 Uhr ein stadtweiter Aktionstag der Freiwilligen Feuerwehr Sprockhövel statt. 

Chance auf direkten Einstieg in den Grundausbildungslehrgang

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Die Wertschätzung der Bevölkerung für die Frauen und Männer der Feuerwehr ist immer noch sehr hoch. Rund 94 Prozent der Befragten gaben an, dass Feuerwehrmänner bzw. Feuerwehrfrauen ein sehr hohes oder hohes Ansehen in der Gesellschaft genießen, so die Statistik-Auswertung für 2023 (Quelle: statista).

Teamgeist, Kameradschaft, Leistungsbereitschaft und der Wille zum sozialen Engagement – das macht die Freiwillige Feuerwehr aus.

Der Sprockhöveler Aktionstag am kommenden Sonntag soll ein Angebot gezielt an Interessentinnen und Interessenten für den aktiven Einsatzdienst bei der Freiwilligen Feuerwehr Sprockhövel sein, um den nächsten Feuerwehrstandort in Wohnortnähe kennenzulernen, Dinge praktisch auszuprobieren und Fragen rund um dieses Ehrenamt stellen zu können. 

Sollte dieser Tag einen positiven Eindruck hinterlassen und die Rahmenbedingungen passen, steht ein direkter Einstieg in den nächsten Grundausbildungslehrgang im Frühjahr des kommenden Jahres in Aussicht. 

„Wir bewerben diesen Tag bereits intensiv über unsere Social-Media-Kanäle, denn wir sind uns bewusst, dass sich über diese Wege ein Großteil der potentiellen Alterszielgruppe erreichen lässt. Ob es der Vorsatz für das nächste Jahr ist, langfristig etwas Gutes zu tun oder sich ein Ehrenamt bei der Feuerwehr schon immer spannend anhörte, man in der Ortsgemeinschaft besser ankommen möchte – die Beweggründe, warum wir an anderen Stellen manchmal auch spontan Neuzuwachs durch Quereinsteigerinnen und Quereinsteiger erhalten, sind oft unterschiedlich“, so Feuerwehr-Pressesprecher Max Blasius. 

Doch vielleicht gibt es Menschen, die trotz einer positiven Grundeinstellung zum Ehrenamt Hemmungen haben, einfach so bei einem Übungsabend der Feuerwehr vorbeizuschauen oder die konkrete Einladung der Feuerwehr selbst brauchen, um zum Teil auch die eigene „Komfortzone“ zu verlassen. Aus diesem Grund veranstaltet die Feuerwehr den besagten Aktionstag. Denn die Aktiven möchten eine unaufgeregte Atmosphäre für einen ersten, beiderseitigen Kontakt schaffen; anders als es beispielsweise bei einem klassischen Tag der offenen Tür möglich wäre. 

Wir sagen, so die Feuerwehr: „Trau dich, du bist willkommen und wir nehmen uns Zeit für dich!“

6 Feuerwehrhäuser erwarten Interessentinnen/Interessenten

Von 12 bis 15 Uhr sind daher am kommenden Sonntag (12. November) alle sechs Feuerwehrhäuser im Stadtgebiet für die beschriebene Zielgruppe anlaufbar. Die Standorte im Stadtgebiet: 

Feuerwehrhaus Niedersprockhövel der Freiwilligen Feuerwehr Sprockhövel (Foto: Höffken)
Feuerwehrhaus Hiddinghausen der Freiwilligen Feuerwehr Sprockhövel. (Foto: Höffken)
  • Einheit 1 : Niedersprockhövel, Hiddinghauser Str. 9
  • Einheit 2 : Hiddinghausen, Jahnstr. 6
  • Einheit 3 : Haßlinghausen, Rathausplatz 8
  • Einheit 4 : Schmiedestraße, Schmiedestr. 17
  • Einheit 5 : Gennebreck, Barmer Str. 10 
  • Einheit 6 : Obersprockhövel, Löhnener Str. 36a
Feuerwehrhaus Haßlinghausen der Freiwilligen Feuerwehr Sprockhövel (Foto: Höffken)
Feuerwehrhaus Schmiedestraße der Freiwilligen Feuerwehr Sprockhövel. (Foto: Höffken)
Feuerwehrhaus Gennebreck der Freiwilligen Feuerwehr Sprockhövel. (Foto: Höffken)
Feuerwehrhaus Obersprockhövel der Freiwilligen Feuerwehr Sprockhövel. (Foto: Höffken)

An jedem Standort gibt es sowohl die Möglichkeiten, praktisch auf Tuchfühlung mit beispielsweise Einsatzgerätschaften zu gehen, sich das Feuerwehrhaus anzuschauen oder Fragen zur Laufbahn in der Freiwilligen Feuerwehr zu stellen. Selbstverständlich zeigen sich die ehrenamtlichen Einsatzkräfte vor Ort flexibel im Hinblick auf sonstige Interessen der potentiellen Neumitglieder. Fazit: “Hingehen und Schnuppern”.

Zahlen und Fakten: Die Freiwillige Feuerwehr Sprockhövel hat eine Gesamtstärke von rund 380 Personen, darunter sind Aktive im Einsatzdienst, Kinderfeuerwehr, Jugendfeuerwehr, Ehrenabteilung und der Musikzug. Von den rund 380 Personen sind 200 Männer und Frauen im aktiven Einsatzdienst, darunter 15 Feuerwehrfrauen. Im letzten Jahr wurden die Kräfte zu 368 Einsätzen gerufen.