„LEUCHTET HELL EIN STERN“ – MUSIK UND LESUNG IN BLANKENSTEIN

"Quodlibet" spielt im Stadtmuseum Blankenstein (Foto: Stadt Hattingen)

Hattingen- Die Musikgruppe „Quodlibet“ der Musikschule Hattingen lädt am Freitag, 20. Dezember um 19 Uhr zu einem ganz besonderen Weihnachtskonzert ein ins Stadtmuseum in Blankenstein, Marktplatz 1 – 3.

Musik aus anderen Ländern wie Frankreich, Spanien, Dänemark und Finnland veranschaulicht, wie das Weihnachtsfest dort gefeiert wird. Solist ist wieder der Sänger Peter Siepermann, er trägt unter anderem ein gefühlvolles modernes Weihnachtslied von Udo Jürgens, aber auch ein uriges Lied aus Bayern vor.

Der Gesangssolist wird von der Gruppe Quodlibet mit wechselnden Instrumenten begleitet. So kommen neben Blockflöten auch Klarinette und Querflöte zum Einsatz, Mandolinen, Geigen, Akkordeon und Gitarren erklingen. Bei einem spanischen Lied sind Kastagnetten dabei, auch das große Vibraphon wird gespielt.

„Natürlich ist auch in diesem Jahr unser Hackbrett zu hören, das mit seinen 90 Saiten zwar sehr aufwendig zu stimmen ist, aber einen unverwechselbaren schönen Klang hat“ erklärt die Leiterin Dorothea Wied, „und damit begleiten wir zum Beispiel ein Menuett sowie ein lustiges Lied aus dem Alpenraum.“

Aufgelockert wird das Programm von liebevoll ausgesuchten Weihnachtsgeschichten, die von Hildegard Neumann vorgelesen werden.

Der Eintritt ist frei.

Kommentar hinterlassen on "„LEUCHTET HELL EIN STERN“ – MUSIK UND LESUNG IN BLANKENSTEIN"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Web Design BangladeshBangladesh Online Market