CORONA: WIEDER MEHR ALS 2.000 MENSCHEN IN QUARANTÄNE

Corona-Virus (Grafik: US Centers for Disease Control and Prevention)

Ennepe-Ruhr-Kreis- Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es 3.930 bestätigte Corona-Fälle (Stand: Dienstag, 1. Dezember), von diesen sind aktuell 545 infiziert, 3.315 gelten als genesen. Die Zahl der Infektionen ist innerhalb der letzten 24 Stunden um 58 gestiegen.

Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen 7 Tagen pro 100.000 Einwohner, liegt im Kreisgebiet bei 132,57 (Vortag 125,57).

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet sind derzeit 59 Patienten mit einer Corona-Infektion in stationärer Behandlung. 5 von ihnen werden intensivmedizinisch betreut, 3 beatmet.

Die aktuell 545 Erkrankten wohnen in Breckerfeld (16), Ennepetal (64), Gevelsberg (79), Hattingen (58), Herdecke (56), Schwelm (57), Sprockhövel (47), Wetter (45) und Witten (123).

Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es 5 weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Corona. Zwei Männer im Alter von 84 und 92 Jahren sind im Herdecker Seniorenzentrum Kirchende verstorben. Sie hatten sich im Zuge eines großen Corona-Ausbruchs in dem Heim mit dem Virus infiziert. Im Oktober und Anfang November waren insgesamt 79 Infektionen unter den Bewohnern und Mitarbeitern festgestellt worden. Der Ausbruch in dem Heim gilt inzwischen als beendet. Insgesamt kam es zu 19 Todesfällen unter den Bewohnern.

Auch im Pflegeheim Parkanlage Nacken in Herdecke gibt es einen weiteren Todesfall. Dort haben sich mehr als 40 Bewohner und Mitarbeiter mit dem Virus infiziert. Der 80-Jährige ist der 7. Todesfall in dem Heim. Ebenfalls in Herdecke ist ein 62-jähriger Mann im Krankenhaus verstorben, der zuvor im eigenen Zuhause lebte. In Ennepetal verstarb eine 79-jährige Frau, die sich mit dem Corona-Virus infiziert hatte.

Die Zahl der mit oder an Corona verstorbenen Menschen im Ennepe-Ruhr-Kreis ist damit auf 70 gestiegen. Sie verteilen sich wie folgt auf die Kreisstädte: Breckerfeld (1), Ennepetal (7), Gevelsberg (9), Hattingen (8), Herdecke (28), Schwelm (5), Sprockhövel (4), Wetter (3) und Witten (5).

Die Gesundeten kommen aus Breckerfeld (84), Ennepetal (296), Gevelsberg (385), Hattingen (583), Herdecke (312), Schwelm (297), Sprockhövel (185), Wetter (217) und Witten (956).

Für die positiven Fälle sowie für Ansteckungsverdächtige ist häusliche Quarantäne angeordnet. Insgesamt gilt diese Vorgabe für 2.127 (Vortag 1.975) Personen im Kreis.

Aufgrund von Verdachtsfällen oder positiven Corona-Fällen ist das Gesundheitsamt in einigen Alten- und Pflegeheimen aktiv. Gleiches gilt für das HELIOS Klinikum Schwelm und das Evangelische Krankenhaus in Witten.

In nahezu allen Städten sind einzelne Schüler oder Lehrer positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Logische Folge: Distanzunterricht für einzelne Schüler oder Klassen. Ähnlich stellt sich das Ausbruchsgeschehen in den Kindertagesstätten dar. Hier sind einzelne Gruppen oder auch ganze Einrichtungen geschlossen.

Liste der betroffenen Einrichtungen

Pflege- und Seniorenheime

Ennepetal
Haus am Steinnocken

Gevelsberg
Hans-Grünewald Haus

Hattingen
Haus der Diakonie

Herdecke
Parkanlage Nacken

Witten
Altenheim St. Josef Witten-Annen, AWO Altenzentrum Witten Egge

Krankenhäuser

Schwelm
HELIOS Klinikum Schwelm

Witten
Evangelisches Krankenhaus

Schulen

Ennepetal
Grundschule Wassermaus, Sekundarschule, Berufskolleg des Ennepe-Ruhr-Kreises

Gevelsberg
Grundschulen Georg Müller, Pestalozzi, Vogelsang und Silschede, Realschule Alte Geer, Gymnasium

Hattingen
Grundschulen Erik Nölting und Heggerfeld, Berufskolleg des Ennepe-Ruhr-Kreises

Herdecke
Friedrich-Harkort-Gymnasium

Schwelm
Märkisches Gymnasium

Sprockhövel
Wilhelm-Kraft-Gesamtschule, Mathilde-Anneke-Hauptschule, Förderschule Hiddinghausen

Wetter
Grundschulen Alt-Wetter und Volmarstein, Sekundarschule

Witten
Grundschule Baedeckerschule, Förderschule Pestalozzi, Realschulen Helene-Lohmann und Otto-Schott, Freiligrath-Hauptschule, Gesamtschule Holzkamp, Albert-Martmöller-Gymnasium, Berufskolleg des Ennepe-Ruhr-Kreises

Kindertagesstätten

Ennepetal
Kath. Kindergarten St. Martin, Familienzentrum Fliednerhaus

Gevelsberg
AWO Familienzentrum Schultenstraße, AWO Kita Am Poeten, AWO Integrationskita Asbeck, Kath. Kita Liebfrauen

Hattingen
Kath. Kita St. Josef

Schwelm
Kita Mühlenweg

Witten
AWO Familienzentrum Witten-Annen, Städt. Kita Vormholz, Kita Schatzkiste, Matthias-Claudius-Haus

Zur aktuellen Allgemeinverfügung

Der Ennepe-Ruhr-Kreis hat die Pflicht, in bestimmten Bereichen im Kreisgebiet unter freiem Himmel eine Alltagsmaske zu tragen, bis zum 20. Dezember verlängert. Dafür wurde eine neue Allgemeinverfügung erlassen. Orte und Zeiten der Maskenpflicht sind unverändert geblieben. Sie sind in der Allgemeinverfügung vom 30. November nachzulesen.

(Stand: Dienstag, 1. Dezember)

%d Bloggern gefällt das: