WILDE MÜLLKIPPEN SCHÄDIGEN DIE UMWELT

Wilde Müllkippen: Den Müll rücksichtsloser Zeitgenossen räumen Martin Manthei (re.) und Andreas Benscher vom FB 70 hier an der Sprockhöveler Straße in Holthausen weg. (Foto: Höffken)

Hattingen – Am morgigen Samstag, 16. September 2023, ist der World Cleanup Day. Jährlich findet dieser Umweltschutztag am dritten Samstag im September statt, an dem über 293.000 freiwillige Helferinnen und Helfer mit wirken, die Umwelt von Müll zu befreien.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Immer wieder ist es ärgerlich, wenn man auf “wilde Müllkippen” stößt. Vorsätzlich entsorgter Abfall in der Umwelt schädigt diese, verursacht Mehrarbeit und erhebliche Kosten, die letztendlich wieder von der Allgemeinheit bezahlt werden müssen.

Das ganze Jahr über sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des städtischen Fachbereiches 70 im Stadtgebiet unterwegs, um auch illegal entsorgte Abfälle aufzusammeln und der ordnungegemäßen Entsorgung zuzuführen.

Wilde Müllkippen: Den Müll rücksichtsloser Zeitgenossen räumen Martin Manthei (re.) und Andreas Benscher vom FB 70 hier in Holthausen weg. (Foto: Höffken)

RuhrkanalNEWS traf jetzt zwei Mitarbeiter auf der Sprockhöveler Straße in Holthausen, wo illegaler Müll entsorgt wurde. Kaum war dieser aufgesammelt, entdeckten die beiden Mitarbeiter mit geschultem Auge in der Nähe eine weitere illegale Müllkippe, wo Bauschutt, Farben und Autoreifen weggeworfen wurden.

An dieser Stelle ein DANKESCHÖN an die städtischen Mitarbeiter:innen, die das ganze Jahr mit dafür sorgen, dass die Hattinger Umwelt “sauber” bleibt.