WEINFEST UND HÄPPCHEN IM ST. GEORGS-VIERTEL

Ralf Heinziger, Torkelkeller, Udo Schnieders, Sparkasse Hattingen, Ina Schröter, vomFass, Georg Hartmann, Hattingen Marketing, Thomas Alexander, Volksbank Sprockhövel eG

Hattingen – Klein und gemütlich sollen sie sein, die „2. Altstadthäppchen“, die gemeinsam mit dem „3. Weinfest“ auf dem Platz am Bügeleisenhaus und auf dem Haldenplatz am Samstag, 24. August, 16 bis 22 Uhr, stattfinden werden. Von und für Hattinger, aber auch mit dem Ziel, noch mehr auswärtige Besucher für die Hattinger Altstadt zu interessieren, haben sich Gastronomie und Handel zusammengetan und präsentieren – ergänzend zu den Veranstaltungen von Hattingen Marketing – feine Häppchen, kühle Getränke. Live-Musik und Shoppingbummel.

„Wir wurden schon zu Jahresbeginn gefragt, ob und wann das Weinfest auf dem Platz am Bügeleisenhaus wieder stattfinden wird“, erklärt Ina Schröter, die gemeinsam mit ihrem Mann die Initiative dazu ergriffen hat. Sie führen das Geschäft „vom Fass“ auf der Großen Weilstraße und sind quasi mittendrin im Geschehen. Winzer Benedikt Kühling wird deutsche Weine präsentieren, internationale Weine gibt es aber selbstverständlich ebenso wie ein gut gekühltes Bier. Nicht alkoholische Getränke und Cocktails runden das Angebot ab. Martin Eysel an der Gitarre sorgt für den nötigen Live-Sound und die Geschäfte im St.-Georgs-Viertel öffnen bis 22 Uhr ihre Türen für ein Late-Night-Shopping-Erlebnis.

Das aber ist nur die eine Hälfte der Veranstaltung. Die andere Hälfte kommt von sechs Gastronomiebetrieben, fünf aus der Altstadt und mit Nicole Haack einen „special guest“ aus Welper. Hinter der ambitionierten Hobbyköchin verbirgt sich das Wohnzimmerrestaurant „WeltKür“. Hier lädt die Hattingerin an zwei Tagen in ihr Wohnzimmer ein und präsentiert landestypische Küche verschiedenster Nationen. Für die „Altstadthäppchen“ hat sie peruanische Küche ausgewählt – und gemeinsam mit den Gastronomiebetrieben „Cafe AM“ (deutsch), „Las Olas/Pintxos“ (spanisch), „Ristorante Tonino“ (italienisch) und „Zur Glocke“ (griechisch) gibt es kalte und warme Köstlichkeiten zum kleinen Preis auf die Gabel. „Anders als im letzten Jahr werden die Gastrobetriebe allerdings mit Ständen auf dem Haldenplatz vertreten sein. Bei der Premiere 2018 haben wir noch in den Betrieben selbst serviert – das wollen wir ändern und mit einem street food-Angebot präsenter sein“, erklär Ralf Heinzinger vom „Torkelkeller“. Auch er ist dabei und bietet unter anderem eine ganz besondere Spezialität, angesetzt irgendwo zwischen Essen und Trinken – der „Wackelwodka“. Zu Götterspeisenpulver und Zucker gesellt sich nicht nur Wasser, sondern eben auch Wodka.

Für Marketing-Chef Georg Hartmann ist diese Veranstaltung eine Bereicherung. „Ich finde es immer gut, wenn sich lokale Initiativen bilden und das Veranstaltungsprogramm von Hattingen Marketing in der Hattinger Innenstadt ergänzen.“ Ohne lokale Sponsoren wäre dies allerdings nicht möglich – unter anderem sind auch die örtlichen Kreditinstitute Volksbank und Sparkasse wieder dabei. Gemeinsam ist allen das Ziel, die Hansestadt Hattingen zu präsentieren und den Besuchern einen schönen Nachmittag und Abend zu bescheren. Dazu gehört auch: das Museum im Bügeleisenhaus hat von 15 bis 21 Uhr geöffnet und bietet einen faszinierenden Blick in die Hattinger Geschichte.

Web Design BangladeshBangladesh Online Market