KEIN FERIENSPASS OHNE SPONSOREN

Floßbau beim Ferienspass (Foto: Stadt Hattingen)

Hattingen – Der 47. Hattinger Ferienspaß läuft momentan und die Stimmung unter den teilnehmenden Kindern ist ausgelassen gut. Das ist möglich, dank der engagierten Unterstützung verschiedener Hattinger Partner. Denn durch die Mithilfe von Helfern und Sponsoren, war es der Stadt Hattingen möglich, auch in diesem Jahr ein breit gefächertes Ferienspaß-Programm auf die Beine zu stellen. Grund genug, um die Sponsoren einzuladen!

Beim Bochumer Kanu-Club dankten die Organisatoren des Hattinger Ferienspaßes gestern den Unterstützern: Martin Kuhlmann von der Stadtwerke Hattingen GmbH, Martin Rösner vom Kinderschutzbund, Udo Schnieders von der Sparkasse Hattingen und Thomas Alexander von der Volksbank Sprockhövel. Gleichzeitig fand dort das ausgebuchte Ferienprojekt „Floß ahoi!“ statt, bei dem die Kinder drei Tage lang auf der Wiese vor dem Kanu-Club zelten.

 

Am letzten Tag des Floßbau-Camps werden die Kinder mit ihren selbst gebauten Flößen in sicherer Begleitung die Ruhr hinunterschippern. Zum Warm werden haben die 20 teilnehmenden Kinder am ersten Tag in drei Gruppen Getränkebars aus Holzpaletten, Seilen, Rohren und Kanistern gebaut. Die Sponsoren und der Bürgermeister durften direkt selbstgemachte (natürlich alkoholfreie) Cocktails verkosten.

Web Design BangladeshBangladesh Online Market