KEIN FERIENSPASS OHNE SPONSOREN

Stadtverwaltung und Kinder bedanken sich bei den Sponsoren (Foto: Stadt Hattingen)

Hattingen- Der 48. Hattinger Ferienspaß verabschiedet sich für dieses Jahr. Unter ganz besonderen Voraussetzungen haben die Mitarbeitenden der Jugendförderung  ein alternatives Programm organisiert, das trotz der Corona-Pandemie für viele Kinder und Jugendliche eine willkommene Abwechslung bedeutete. Die mittlerweile traditionelle Danksagung an die Sponsoren und Unterstützer des Hattinger Ferienspaßes fand letzte Woche statt.

Die Sponsoren des Ferienspaß 2020 (Foto: Stadt Hattingen)

Besonders bedankte sich die Stadtspitze bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Jugendförderung, dass dieser besondere Ferienspaß trotz aller Schwierigkeiten mithilfe der Sponsoren auf die Beine gestellt wurde. Das sei ein wichtiges Zeichen an die Familien in Hattingen gewesen, um den Kindern in unserer Stadt ein Stück Normalität zu ermöglichen.

Das Fußballcamp, das in der letzten Ferienwoche auf dem Fußballplatz am Jugendtreff in Holthausen stattfand, war Treffpunkt für die kleine Dankes-Runde. Martin Rösner vom Kinderschutzbund, Torsten Grabinski von der Sparkasse Hattingen, Steven Scheiker von den Stadtwerken und Annika Desimeier von der Volksbank Sprockhövel waren stellvertretend vor Ort und begleiteten das Fußballtraining der jungen Kicker. Zum ersten Mal hat sich auch der Rotary Club Hattingen, vertreten durch Joachim Stiller, am Ferienspaß beteiligt.

„Wir sind sehr froh darüber, dass wir mit unseren treuen Sponsoren, die uns schon seit Jahren begleiten, auch dieses Jahr wieder zusammenarbeiten konnten und wir Unterstützung in diesen ungewissen Zeiten erfahren konnten. Wir hoffen natürlich, dass wir im nächsten Jahr wieder ein Stück mehr Normalität erleben dürfen“, so Lisa Vavra, Mitarbeiterin der Abteilung Jugendförderung, Jugendkultur.

%d Bloggern gefällt das: