VIELE VEREINE – EIN FEST: SÜDSTADTFEST

Das Südstadtfest in der Uhlandstraße (Foto: RuhrkanalNEWS)

Hattingen – Südlich von der Hattinger Innenstadt liegt die Südstadt. Offiziell zählt das Viertel zu Hattingen-Mitte und auch die Grenzen der Südstadt sind auf keiner Karte so richtig fixiert. Dennoch ist die Südstadt ganz klar definiert: Entweder man ist Südstädter, oder eben nicht. Kein anderer Ortsteil in Hattingen hat sich in den vergangenen Jahren in der Form verändert. Und die Transformation der Südstadt wird auch die kommenden Jahre weitergehen.

Die Südstadt bietet vielen Menschen eine (neue) Heimat und ist zugleich Anker für viele Initiativen, Vereine und auch für Handel und Gewerbe. Als Beispiele seien alternative Wohnprojekte, ein städtisches Familienzentrum, Biomarkt und Berufskolleg oder das Martin-Luther-Haus genannt. Eine große Herausforderung auch für die Ev. Johannes Kirchengemeinde.

Pfarrer Frank Schulte freut sich auf Begegnungen (Foto: RuhrkanalNEWS)

Viele Vereine – Ein Fest

Alle zwei Jahre verwandelt sich die Uhlandstraße in eine Feier- und Informationsmeile. Knapp tausend Hattinger besuchten am Samstag die Südstadt und nutzen das kleine, aber feine Fest, um mit einander zu reden, ein oder zwei Biere zu trinken, eine Wurst zu essen oder sich zu informieren.

„Die Häuser sind neu, die Beziehungen müssen das aber noch erst werden“, so Frank Schulte, Initiator des Südstadtfestes und Pfarrer der Ev. Johannes-Kirchengemeinde und fügt weiter an: „Es ist auch so ein bisschen eine Herausforderung für die Südstadt ein richtiger Stadtteil zu werden.“

Web Design BangladeshBangladesh Online Market