STADT ZUFRIEDEN MIT FREIBADSAISON

Freibad Welper (Foto: Stadt Hattingen)

Hattingen- Pünktlich zum Herbst verabschiedet sich auch das Freibad in Welper von seinen Badegästen: Rund 6.500 Badegäste haben im historischen 50er-Jahre Bad seit dem 6. Juli eine Abkühlung gesucht. Seit dem 25. September sind die Türen des Freibads geschlossen, ein nahtloser Übergang, denn seit dem 26. September ist das Hallenbad in Holthausen auch wieder für die Öffentlichkeit geöffnet.

Trotz aller corona-bedingten Einschränkungen sind die Mitarbeitenden des Freibads zufrieden mit der Saison in diesem Jahr und blicken optimistisch auf die Umsetzung der Hygienemaßnahmen im Hallenbad. „Rückblickend ist die Freibadsaison sehr gut verlaufen. Natürlich waren wir vor der Eröffnung gespannt, ob die Maßnahmen auch der Praxis standhalten und die Badegäste die Regelungen gut annehmen“, so Matthias Tacke, Sozialdezernent der Stadt Hattingen.

Mit einem Einbahnstraßensystem zur besseren Orientierung, einem Online-Buchungssystem, einer Desinfektionsstation im Eingangsbereich und einer Besuchergrenze von zunächst 100 Badegästen stellten die Mitarbeitenden des Freibads ein gut durchdachtes Hygienekonzept auf die Beine. „Im Vordergrund aller Überlegungen stand immer die Sicherheit aller Mitarbeitenden und der Badegäste. Unser Maßstab war sehr hochgesteckt, auch wenn einige Badegäste das strikte Konzept zunächst mit Skepsis angenommen haben. Doch schnell wurde den meisten bewusst, dass wir den richtigen und sicheren Weg gehen“, betont Eric Lorenz, Schwimmmeister im Hattinger Freibad.

Die ersten Wochen nach der Eröffnung dienten vor allem dazu, Erfahrungsberichte in der Praxis zu sammeln. „Uns war es wichtig, wie in allen Bereichen der Stadtverwaltung, mit einem hohen Maß an Sicherheit an die Öffnung der einzelnen Bereiche heranzutreten. Die Regeln haben wir natürlich den Entwicklungen angepasst, sodass wir beim Freibad nach einiger Zeit die Besucherzahlen sukzessiv aufstocken konnten“, erläutert Matthias Tacke

Rund 6 500 Badegäste haben in dieser Saison das Freibad seit Anfang Juli besucht. Im letzten Jahr waren es im Vergleich 36.625 Besuchende, die jedoch schon ab Mitte Mai die Freibad-Saison einleiten konnten. „In normalen Jahren haben wir durchschnittlich 400 Besuchende im Freibad. Der heißeste Tag im letzten Jahr lockte allein 2.250 Besuchende ins Freibad, das ist natürlich nicht zu vergleichen mit diesem besonderen Corona-Jahr. Mit der verlängerten Woche im September in diesem Jahr, konnten wir viele Badegäste glücklich machen, das war ein toller Abschluss für uns alle“, so Eric Lorenz.

Das Hallenbad in Holthausen ist aktuell immer samstags und sonntags von 6.30 bis 20 Uhr für die Öffentlichkeit geöffnet. Montags bis freitags wird das Hallenbad von Schulen und Vereinen genutzt und bleibt aufgrund der notwendigen Hygienemaßnahmen und zur Vermeidung von Kontakten in dieser Zeit für die Öffentlichkeit geschlossen.

Ausgenommen von dieser Regelung sind die Herbstferien: Während der Herbstferien vom 12. bis zum 24. Oktober können alle Schwimmerinnen und Schwimmer das Hallenbad montags bis freitags von 6.30 Uhr bis 12 Uhr nutzen. An den Samstagen und Sonntagen in den Herbstferien öffnet es wie gewohnt von 6.30 Uhr bis 20 Uhr für alle Interessierten. Letzter Einlass ist um 19 Uhr.

%d Bloggern gefällt das: