KERZENSCHEINKONZERT MIT ENSEMBLE CORRÉLATIF

Das Holbläserquartett Corrélatif. (Foto: Saad Hamza)

Hattingen – Ein Kerzenscheinkonzert der heiteren Art bringt das Holzbläserquartett Corrélatif mit in die Hattinger St.-Georgs-Kirche. Am Samstag, den 9. Februar heißt es dort „Musik im Spiel – Spielmusik“. Das bereits mehrfach ausgezeichnete junge Ensemble feiert die Leichtigkeit des Seins mit einem Programm, das überraschende Verbindungen herstellt zwischen bekannten und unbekannten Kompositionen. In der zauberhaften Atmosphäre der von Kerzen erhellten Kirche gilt das Augenmerk der Ausführenden dem spielerisch Unbeschwertem.

Kerzenscheinkonzert mit heiterer Kammermusik: Ensemble Corrélatif

Das Holbläserquartett Corrélatif. Foto: Saad Hamza

Corrélatif widmet sich der zu Unrecht oft unbekannten Kammermusikliteratur für die vier Holzblasinstrumente Flöte, Oboe, Klarinette und Fagott. Im Januar 2015 erschien die Debüt-CD L’essence des vents. Zu diesem Anlass lud der WDR die Mitglieder zum Gespräch ins Studio ein. Die CD wurde bereits mehrfach im Rundfunk gesendet. Das Ensemble konzertiert deutschlandweit, zum Beispiel beim Schleswig-Holstein Musik Festival oder dem Mosel Musikfestival. Christian Strube an der Flöte, Marion Klotz an der Oboe, Matthias Beltz an der Klarinette und Anne Steinbach am Fagott verkörpern weltweit eines der wenigen professionellen Ensembles in dieser ausgefallenen Besetzung.

Das Konzert wird veranstaltet von der Stadt Hattingen in Zusammenarbeit mit der Ev. St.-Georgs-Kirchengemeinde. Karten gibt es für 10 Euro an der Abendkasse. Eine Kartenreservierung ist bei allen städtischen Vorverkaufsstellen möglich. Beim Stadtmarketing, Haldenplatz 3 gibt es Karten im Vorverkauf. Beginn ist um 19.15 Uhr in der St.-Georgs-Kirche, Kirchplatz 19.

Web Design BangladeshBangladesh Online Market