FÜHRUNGEN DURCH DIE KALKANTENSTUBE IN ST. GEORG

St. Georgs Kirche Hattingen (Foto: RuhrkanalNEWS)

Hattingen- Wie kommt der Wind in die Orgel? Wie stimmt man eine Orgelpfeife? Und was sind eigentlich Kalkanten?
Eine kleine, aber feine Ausstellung zur Geschichte der Roetzel-Orgel und zum Orgelbau versteckt sich im ältesten Winkel der St.-Georgs-Kirche und gibt auf diese Fragen Antwort. Im Rahmen einer 40-minütigen Führung haben Besucher die Möglichkeit, die historische Treppe zur Orgelempore zu erklimmen und die „Kalkantenstube“ zu betreten.

Über Altar und Kanzel, direkt unter dem goldenen Sternenhimmel der St.-Georgs-Kirche, erhebt sich der prachtvolle Prospekt der historischen Roetzel-Orgel. Dahinter verborgen liegt der Raum, in dem früher der Wind für das Instrument erzeugt wurde. Heute enthält er eine Dauerausstellung.

Dort gibt es Fakten und Kurioses zur historischen Roetzel-Orgel der St.-Georgs-Kirche und zur Funktionsweise einer Orgel im Allgemeinen zu erfahren. Und damit nicht alles theoretisch bleibt, können sich Besucherinnen und Besucher selbst als Windmacher versuchen und zu Kalkanten werden. An drei Modellen kann man die Funktionsweise einer Orgel erkunden und selbst Orgelpfeifen zum Klingen bringen.

Anmeldungen für die Termine im Monat August 2021 (sonntags 16 Uhr, Eintritt 3,50 €) über die Homepage der St-Georgs-Gemeinde.

%d Bloggern gefällt das: