ALTSTADTGESPRÄCH ZUM THEMA HAUTTUMORE – AUSNAHMSWEISE IN BLANKENSTEIN

Tagungsort: Stadtmuseum, Marktplatz 1-3 (Foto: RuhrkanalNEWS)

Hattingen- Am Mittwoch, 26. August findet im Stadtmuseum Hattingen um 18 Uhr ein Altstadtgespräch rund um das Thema „Hauttumore – Operation oder nichtoperative (konservative) Therapie statt.

Coronabedingt ist eine Anmeldung bis Montag, 24. August erforderlich ist und um die Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregeln zu ermöglichen findet das Altstadtgespräch im Veranstaltungsraum des Stadtmuseums am Marktplatz 1-3 in Blankenstein statt.

Die Vortragenden Prof. Dr. Martina Bacharach-Buhles und Frau Dr. Nina De Luca-Jansen von der Dermatologie und Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie in der Altstadtklinik Hattingen befassen sich an dem Abend mit dem Thema Hauttumoren. Vor der Therapie steht die Diagnostik– Klinisches Bild, Auflichtmikroskopie und gegebenenfalls eine Lebendmikroskopie. Je nach Tumorart ist zwischen Operation und konservativer (nichtoperativer) Therapie zu entscheiden.

Vorgestellt werden die photodynamische Therapie, lokal immunstimulierende Methoden und weitere zugelassene Creme-Therapien. Im zweiten Teil des Vortrags werden operative Möglichkeiten und Ergebnisse dargestellt. Pro und kontra folgen in der Diskussion.

Die Teilnahme ist kostenlos. Es können maximal 20 Personen teilnehmen.

%d Bloggern gefällt das: