WOCHENENDHAUS IN VOLLBRAND

Die neue Drehleiter der FW Haltungen im Einsatz in Elfringhausen

Die neue Drehleiter der FW Hattingen im Einsatz in Elfringhausen

Hattingen – Am gestrigen Dienstag wurde um 14 Uhr der Brand eines Wochenendhauses an der Felderbachstraße gemeldet. Dieser Gebäudebrand führte automatisch dazu, dass neben den hauptamtlichen Kräften und dem örtlichen Löschzug zusätzliche Schutzziel-Ergänzungseinheiten aus Welper, Bredenscheid und Niederwenigern ausrückten. Im ländlichen Elfringhausen wurden die Hattinger Brandschützer zusätzlich noch von der Nachbarfeuerwehr aus Sprockhövel-Gennebreck unterstützt. Bereits auf der Anfahrt war eine deutliche Rauchentwicklung erkennbar. Vor Ort erreichten die Einsatzkräfte das leerstehende Gebäude über eine schmale Zufahrt. Das Haus stand jedoch bereits in Vollbrand. Der Einsatzleiter entschied sich hier direkt zwei Abschnitte zu bilden. Ein Abschnitt übernahm die Brandbekämpfung mit 2 C- und einem B-Rohr. Wegen der starken Rauchentwicklung gingen die Rettungskräfte unter schwerem Atemschutz vor. Als Wasserversorgung dienten zunächst die Löschwassertanks der Einsatzfahrzeuge. Gleichzeitig wurde im zweiten Abschnitt eine Wasserversorgung über mehrere hundert Meter zu einer Zisterne eines landwirtschaftlichen Betriebs aufgebaut. Somit war die Löschwasserversorgung an der Einsatzstelle gesichert. Neben der Bekämpfung des Gebäudebrands wurde auch eine Riegelstellung zur Vermeidung einer Brandausbreitung aufgebaut. Dank des schnellen Vorgehens und dem massiven Personaleinsatz konnte dieses Ziel auch erreicht werden. Nachdem der Brand weitestgehend gelöscht war, begannen die Einsatzkräfte mit umfangreichen Nachlöscharbeiten. Insgesamt dauerte der Einsatz vier Stunden an. Eingesetzt waren 50 Einsatzkräfte der Feuerwehr. Personen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden. Abschließend dankte der Einsatzleiter allen Einsatzkräften für die gute und effektive Zusammenarbeit.

%d Bloggern gefällt das: