SO WAR DAS FEST DER FESTE – ALTSTADTFEST 2019

Altstadtfest 2019 (Foto: RuhrkanalNEWS)

Hattingen – Hattingen Marketing präsentierte vergangenes Wochenende das 45. Hattinger Altstadtfest mit einem Festprogramm, das sich sehen lassen konnte.  An drei Tagen gab es in der gesamten Innenstadt Musik, Comedy, Kultur und Kunst, Spiel, sowie kreatives Handwerk zu bestaunen. Und natürlich feierte Petrus mit, denn mit einer Durchschnittstemperatur von über 28 Grad kam so richtig Sommerstimmung auf. RuhrkanalNEWS war mal wieder unterwegs und auch wenn wir nicht bei allen Ständen und Bühnen präsent sein konnten, so haben wir doch einen kleinen kommentarlosen Überblick für unsere Leser erstellt, aber sehen Sie selbst:

Altstadtfest 2019

FAZIT

Ein Kommentar zum Altstadtfest von Claus Juergen Barteczko

Es war mal wieder so richtig Altstadtfest. Wer auch immer dieses Programm zusammengestellt hat, bewies ein feines Händchen. Klar, bin ich immer noch kein Freund von „Cover-Bands“, aber dieses mal war eben doch alles anders. Ob es am nur schönen Wetter lag, ich glaube nicht. Eine sehr gute Band-Auswahl, die auch mutig genug war, vor vollen Bühnen Cover-Songs ihren eigenen Stil aufzudrücken, gepaart mit tollen selbstgeschriebenen Stücken und das angefangen von den leisen Tönen im Steinhagen bis zu den lauten Songs am Bunker, es gab wirklich für jeden Musikgeschmack etwas auf die Ohren. Nicht zu vergessen die super abgestimmte Technik. An dieser Stelle auch ein Lob an die vielen Helfer hinter den Bühnen, die für fantastischen Sound und tolle Lichteffekte sorgten.

Nein, ohne jetzt hier Werbung für das Stadtmarketing machen zu wollen, wer hier nörgelt, der nörgelt auch im VIP Bereich der Stones. Kurzum, an Musik und Bands gab ich nichts auszusetzten. Alles Top. Die Straßen waren voll, aber nicht zu voll und das schöne, an allen drei Tagen gab es keine besonderen Vorkommnisse, so die Polizei und das Ordnungsamt. Denn man hat sich nach dem „23 Uhr ist Schluss-Desaster“ vor 3 Jahren, als uniformierte Beamte in die einzelnen Kneipen gestürmt sind, um den berühmten Stecker zu ziehen, zusammengesetzt und sich Gedanken gemacht dieses doch in Zukunft besser zu handeln. „Wir haben uns mit dem Stadtmarketing abgesprochen, um einen fließenden Übergang in die Nachtruhe hinzubekommen. Sprich: Wenn die Bands ihr Pogramm bis kurz nach 23 Uhr zu Ende bringen, die Gaststättenbetreiber so langsam bis 2 Uhr zum Schluss kommen und dabei keine Schlägereien gibt, drücken wir gerne auch mal ein Auge zu,“ so ein Polizeisprecher im RuhrkanalNEWS-Gespräch. Lobenswert, doch hier ist die Stadtverwaltung gefragt, ob nicht eine neue Sonderregelung zu den Öffnungszeiten der „Kronjuwele Altstadtfest“, sinnvoll wäre. Einige Gastwirte würden so eine Entscheidung sicherlich begrüßen.

Alles in allem war es ein schönes Fest, das etwas an glorreiche Zeiten der früheren Altstadtfeste erinnerte. Vermisst habe ich lediglich die Kulturvereine mit ihren leckeren Sardinen oder den selbstgemachten Köfte, und vielleicht den einen oder anderen Walking-Act. Aber ich erinnere mich ja auch noch gerne an die Ursprünge des Altstadtfestes.

1 Kommentar zu "SO WAR DAS FEST DER FESTE – ALTSTADTFEST 2019"

  1. Na ja, alles soweit okay, bis dass was so teilweise auf dem Krämersdorf geboten wurde war schon grenzwertig, dafür gab es dann nur 50 m weiter auf dem Untermarkt Entschädigungen.
    Wenn man nur Lücken füllen will und dort kein vernünftiges Programm zustande bekommt, sollte man besser auf diese Bühne verzichten…das Altstadtfest besteht ja nicht nur von den guten Besetzungen auf dem Kirchplatz & Co.

Kommentare sind deaktiviert.

Web Design BangladeshBangladesh Online Market