RETTUNGSEINSATZ NACH PKW-ZUSAMMENSTOSS

Rettungseinsatz nach PKW-Zusammenstoss auf der Kreuzung Martin-Luther-Str. / Kreisstraße. (Foto: Höffken)

Hattingen – Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Samstagnachmittag (1. Oktober 2022) im Kreuzungsbereich Martin-Luther-Straße / Kreisstraße. 2 Personen wurden verletzt und vom Rettungsdienst behandelt. Danach wurde eine Person in ein Krankenhaus transportiert. Nach dem Unfall bildete sich beidseitig auf der Martin-Luther-Straße und in der Kreisstraße ein längerer Rückstau der PKW’s.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Wie die Polizei am Sonntag (02. Oktober 2022) mitteilte, fuhr eine 55 jährige Hattingerin trotz Rotlicht zeigender Lichtzeichenanlage (LZA) in den Kreuzungsbereich und kollidierte mit einem anderen Pkw, welcher mit zwei Personen (53 jähriger Hattinger und 43 jährige Hattingerin) besetzt war.

Die 55-jährige befuhr laut Polizei die Kreisstraße aus Richtung Engelbertstraße kommend in Fahrtrichtung Martin-Luther-Straße. Sie beabsichtige nach Links auf die Martin-Luther-Straße, in Fahrtrichtung Bochum, abzubiegen. Der 53-jährige Hattinger befuhr mit seiner Beifahrerin die M-L-Str. aus Richtung Bochum kommend in Fahrtrichtung Hattingen Innenstadt/ Nierenhofer Straße.

Unmittelbar nach Eingang des Notrufes bewährte sich auch hierbei wieder die Rettungskette des Ennepe-Ruhr-Kreises. 2 Rettungswagen der Hattinger Hauptwache sowie der Hilfeleistungszug der hauptamtlichen Kräfte unter Leitung von Marcus Rose waren innerhalb weniger Minuten an der Unfallstelle.

RuhrkanalNEWS Filmbeitrag:

Dazu wurden die Besatzung eines Notarzteinsatzfahrzeuges sowie mehrere Streifenwagenbesatzungen zur Martin-Luther-Straße alarmiert. Der gesamte Kreuzungsbereich wurde abgesperrt und die Rettungsmaßnahmen begannen.

Kurze Abstimmung an der Einsatzstelle zwischen Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst. (Foto: Höffken)

Die 55-jährige Hattingerin war in ihrem PKW eingeschlossen, zum Glück nicht eingeklemmt. Sie wurde dann von den Feuerwehreinsatzkräften aus dem Wagen befreit, dem Rettungsdienst übergeben und später schwer verletzt in ein Krankenhaus verbracht. Die 43 jährige Beifahrerin aus dem anderen Pkw wurde dabei leicht verletzt. Der 53 jährige Fahrzeugführer verblieb unverletzt.

Die Feuerwehrkräfte kümmerten sich um den Brandschutz, klemmten die Batterien der Unfallfahrzeuge ab und streuten auslaufende Betriebsmittel ab. Die Einsatzkräfte der Polizei übernahmen die Verkehrsabsperrung bzw. -regelung in diesem Kreuzungsbereich und begannen dann mit der Unfallaufnahme.

Notarzt und die Besatzungen von zwei Rettungswagen kümmerten sich um die Unfallbeteiligten. (Foto: Höffken)

Viele Pkw-Fahrer:innen mussten sich in Geduld üben. Während der Rettungsaktion und der Unfallaufnahme war die Martin-Luther-Straße vorübergehend nicht bzw. nur eingeschränkt zu befahren.

Nachdem ein Abschleppunternehmen die Unfallwagen abtransportiert hatte, wurde die Fahrbahn gereinigt und anschließend wieder für den Verkehr frei gegeben.

Rettungseinsatz nach Pkw-Zusammenstoss im Kreuzungsbereich Martin-Luther-Str./ Kreisstraße (Foto: Höffken)

Im Jahre 2021 ereigneten sich in Hattingen 1.617 Verkehrsunfälle, bei denen 128 Personen verletzt wurden.

%d Bloggern gefällt das: