NACHTS IM (INDUSTRIE)MUSEUM

Die Henrichshütte bei Nacht (Foto: LWL/Hudemann)

Hattingen- Am kommenden Samstagabend (28. August 2021) können Besucher der Hattinger Henrichshütte „Nachts im Museum“ Natur und Technik auf dem Gelände des stillgelegten Hüttenweks erleben.

Wo einst heiße Feuer brannten und Eisen floss, gehen wir bei Einbruch der Dämmerung im Schatten des beleuchteten Hochofens mit Taschenlampen auf die Suche nach den nachtaktiven Bewohnern der Industriebrache.

Wir beobachten Fledermäuse, die am Möllergraben nach Beute jagen, Spinnen, die zwischen Gerüsten aus Stahl kunstvolle Netze weben und Insekten, die vom Duft der letzten Nachtkerzenblüten und anderer Wildpflanzen zum Nektarbesuch angelockt werden.

Auf dem Weg über Schotter und Gleise wird die Natur inmitten der nächtlichen Industriekulisse für Groß und Klein zu einem ganz besonderen Erlebnis. Unterwegs erfahren die Museumsbesucher außerdem Wissenswertes über die Industriegeschichte und Technik an diesem ehemaligen Industriestandort.

Treffpunkt: Museumseingang
Kosten: 3,- € + Museumseintritt
Zeitraum: 28. August 2021 von 20:30h bis 22:00h
Anmeldung und Info: Tel. 02324 9247-0 oder -140
Leitung: Birgit Ehses / Wolfgang von Aschen

%d Bloggern gefällt das: