INZIDENZ UNVERÄNDERT – ZAHL DER VOLLSTÄNDIG GEIMPFTEN STEIGT

Corona-Impfstoff (Foto: RuhrkanalNEWS)

Ennepe-Ruhr-Kreis- Im Ennepe-Ruhr-Kreis gibt es 13.832 bestätigte Corona-Fälle (Stand: Mittwoch, 18. August). Die Zahl der Infektionen ist innerhalb der letzten 24 Stunden um 41 gestiegen. 219 Kreisbewohner sind aktuell infiziert, von diesen sind 71 nachweislich von einer Virusvariante betroffen. 13.244 Menschen gelten als genesen.

Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen 7 Tagen pro 100.000 Einwohner, liegt im Kreisgebiet bei 34,9 (Vortag 34,9).

Die aktuell 219 Erkrankten wohnen in Breckerfeld (5/nachweislich mit Virusvariante 2), Ennepetal (25/9), Gevelsberg (24/4), Hattingen (44/15), Herdecke (9/3), Schwelm (14/7), Sprockhövel (11/0), Wetter (29/13) und Witten (58/18). Nach Altersgruppen verteilen sie sich wie folgt: bis 12 Jahre (38), 12 bis 17 Jahre (16), 18 bis 25 Jahre (44), 26 bis 35 Jahre (41), 36 bis 49 Jahre (42), 50 bis 65 Jahre (20), 66 bis 80 Jahre (12) und älter als 80 Jahre (6).

Die Gesundeten kommen aus Breckerfeld (373), Ennepetal (1.313), Gevelsberg (1.352), Hattingen (2.147), Herdecke (858), Schwelm (1.326), Sprockhövel (860), Wetter (960) und Witten (4.055).

Durch eine Corona-Infektion sind im Ennepe-Ruhr-Kreis 369 Personen verstorben. Die Corona-Todesfälle verteilen sich wie folgt auf die kreisangehörigen Städte: Breckerfeld (10), Ennepetal (20), Gevelsberg (26), Hattingen (77), Herdecke (39), Schwelm (31), Sprockhövel (21), Wetter (12) und Witten (133).

Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe meldet in ihrem Impfbericht für den Ennepe-Ruhr-Kreis 211.221 erstgeimpfte Bürgerinnen und Bürger, 193.835 sind bereits vollständig geimpft. Der Impfbericht erfasst Impfungen der niedergelassenen Ärzte, Impfzentren, mobilen Teams und Krankenhäuser. Da die Daten der jetzt ebenfalls impfenden Betriebs- und Privatärzte aber ausschließlich an das Robert-Koch-Institut übermittelt werden, bildet der KVWL-Bericht das Impfgeschehen nicht mehr vollständig ab.

Liste der betroffenen Einrichtungen

Pflegeheime

Wetter
Seniorenheim Haus Magdalena

Die weiteren Stationen des Impfbusses

Am Donnerstag, 19. August 2021, steht der Impfbus anlässlich der Einschulungsfeier an der Grundschule Ländchenweg in Schwelm. Zwischen 9 und 12 Uhr können sich Angehörige der Schulanfänger sowie weitere Impfwillige spontan und ohne Termin gegen das Corona-Virus impfen lassen.

Da Impflinge zwischen 12 und 15 Jahren ab sofort nicht mehr zwingend von einem Kinderarzt beraten werden müssen, hat das Kreisgesundheitsamt kurzfristig auch die Kinder und Jugendlichen der gegenüberliegenden Dietrich-Bonhoeffer-Realschule zum Einstieg in den Impfbus eingeladen. Die Schule hat die Schülerinnen und Schüler bereits über das Impfangebot informiert und Vordrucke für die zwingend benötigte Einwilligungserklärung eines Erziehungsberechtigten ausgeteilt.  

Am Dienstag haben sich insgesamt 96 Bürgerinnen und Bürger in Ennepetal und Wetter (Ruhr) per Impfbus impfen lassen. Die Gesamtzahl der im Bus durchgeführten Erst- und Zweitimpfungen liegt nun bei 2.908.

Die nächsten Bus-Stopps sind:
Mittwoch, 18. August, 9 bis 13 Uhr, Rathausplatz, Rathausplatz 4, Sprockhövel
Donnerstag, 19. August, 9 bis 11 Uhr, Märkischer Platz, Schwelm
Donnerstag, 19. August, 9 bis 12 Uhr, Grundschule Ländchenweg, Ländchenweg 8, Schwelm
Freitag, 20. August, 9 bis 14 Uhr, Marien Kirche, Marienplatz 2, Witten
Samstag, 21. August, 9 bis 13 Uhr, Windmühlencenter, Windmühlenstr. 18-28, Breckerfeld
Sonntag, 22. August, 9 bis 13 Uhr, Kemnader See, Hevener Straße 335, Bochum
Sonntag, 22. August, 14:30 bis 18 Uhr, Berger Hof, Bergerweg 8, Hattingen

(Stand: Mittwoch, 18. August)

%d Bloggern gefällt das: