IHK FORDERT STÄRKUNG DER AUSBILDUNG

Industrie- und Handelskammer Mittleres Ruhrgebiet in Bochum (Foto: IHK)

Ruhrgebiet- Die Allianz für Aus- und Weiterbildung ergreift Maßnahmen zur Stärkung der Ausbildung in Corona-Zeiten. Dies gaben die Partner der Allianz am heutigen Mittwoch, den 17 März, bekannt. Wesentliche Maßnahmen sind die Unterstützung bei der Berufsorientierung, Prüfungsvorbereitung sowie Ausbildungsplatzvermittlung.

Passend dazu verlängert die Bundesregierung das Programm „Ausbildungsplätze sichern“. Die Regierung verdoppelt die Ausbildungs- sowie Übernahmeprämien und hilft so den Unternehmen, den Ausbildungsbetrieb auch in Zeiten von Kurzarbeit weiterzuführen.

Kerstin Groß, Kompetenzfeldmanagerin Menschen stärken bei der IHK Mittleres Ruhrgebiet, befürwortet die Unterstützung. „Die Corona-Krise darf nicht zur Ausbildungs-Krise werden. Die Allianz und die Bundesregierung leisten einen wertvollen Beitrag zur Fachkräftesicherung.“

Weitere Informationen, Links zu Förderanträgen und das Verzeichnis der anerkannten Berufe gibt es auf der Seite der IHK Mittleres Ruhrgebiet.

%d Bloggern gefällt das: