HIER FINDEN HATTINGER FLUTOPFER HILFE – ANDERE HABEN SPENDENMÖGLICHKEITEN

Birschels Mühle unter Wasser (Foto: RuhrkanalNEWS)

Hattingen- Schon in der Nacht, als die Ruhr einen historischen Höchststand erreicht, beginnen zahlreiche Freiwillige den Betroffenen zu helfen. Im Vordergrund steht zunächst handfeste Unterstützung mit Muskelkraft, Pumpen oder anderen technischen Geräten. Mittlerweile ist der Bedarf an dieser Hilfe nicht mehr ganz so drängend, die betroffenen Menschen benötigen Kleidung, Möbel und Wohnungen, um die nächsten Wochen und Monate zu überstehen. In Hattingen gibt es mehrere Initiativen und Anlaufstellen, die Spenden sammeln und verteilen oder helfende Hände vermitteln. RuhrkanalNEWS listet die Initiativen auf, erhebt aber keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Liste wird ergänzt sobald die Redaktion von weiteren Angeboten erfährt.

Für Anfragen aller Art rund um das Hochwasser und seine Folgen hat die Stadt Hattingen das Bürgertelefon vorgesehen.:
Montags bis donnerstags von 8.30 bis 15.30 Uhr und freitags von 8 bis 12 Uhr, können Betroffene unter (02324) 204 4700 ihre Anliegen schildern und werden ggf. an die richtige Stelle weitergeleitet.

Inzwischen hat die Stadt Hattingen ein Spendenkonto eingerichtet, um Menschen zu helfen, die die durch die Flut Wohnung und die Wohnungseinrichtung verloren haben
Kontoinhaber: Stadt Hattingen
IBAN: DE87 4305 1040 0000 391 391
Verwendungszweck: Hochwasser Hattingen

Im Bürgerzentrum Holschentor soll nach Angaben der Stadt zeitnah eine Spendensammel- und -ausgabestation eingerichtet werden. Hier können Sachspenden für Betroffene abgegeben und verteilt werden

Die katholische Kirchengemeinde St. Peter und Paul Hattingen bietet Flutopfern Soforthilfe an und hat ein Spendenkonto eingerichtet:
Sparkasse Hattingen
IBAN DE38 430510400000008250
BIC WELADED1HTG
Stichwort: Fluthilfe

Überregional sammeln und verteilen die Hilfsorganisationen mit der „Aktion Deutschland hilft“ Geld für Flutopfer. Dies Aktion wird unter anderem von der ARD unterstützt
IBAN: DE62 3702 0500 0000 1020 30
BIC: BFSWDE33XXX
Stichwort: ARD / Hochwasser

In NRW haben die Landesregierung, Hilfsorganisationen und Glaubensgemeinschaften zu der Aktion „NRW steht zusammen“ zu Geldspenden aufgerufen
NRW hilft,
IBAN: DE05 3702 0500 0005 0905 05
Bank für Sozialwirtschaft

Der Solidaritätsfonds der Feuerwehren in NRW e. V. hat ein Sonderkonto „Spendenkonto Hochwasserhilfe“ eingerichtet.
Solidaritätsfonds der Feuerwehren in NRW e. V.
Spendenkonto Hochwasserhilfe
Kreissparkasse Düsseldorf
IBAN: DE56 3015 0200 0002 1615 37
BIC: WELADED1KSD

Der Lionsclub Hattingen will ebenfalls helfen. Der Verein nimmt nur Geldspenden entgegen um damit gezielt helfen zu können. Lions Club Hattingen Ruhr e.V. (gemeinnützig)
IBAN: DE34 4526 1547 0122 1454 00

Für betroffene Sportvereine hat der Landessportbund (lsb) ein Info-Telefon eingerichtet. Dorthin können auch Schäden an Sportanlagen gemeldet werden. Der lsb möchte so einen Überblick bekommen
0203 / 7381-777 (Hier werden alle eingehenden Anfragen über ein Ticketsystem erfasst und verarbeitet)
Schadensmeldungen können auch per Mail erfolgen

Da immer wieder auch Menschen in betrügerischer Absicht versuchen die Hilfsbereitschaft und Solidarität nach Katastrophen auszunutzen, hat das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen (DZI) hat eine Liste mit Spendenkonten seriöser Hilfsorganisationen zugunsten der Betroffenen in den Hochwassergebieten erstellt. Dort sind allerdings in der Hauptsache überregional agierende Organisationen aufgelistet. Spontan gegründete, lokale Initiativen fehlen naturgemäß auf der Liste des DZI.

%d Bloggern gefällt das: