HATTINGER KREUZ-WEG – SAMSTAG „DAZWISCHEN“

Bianca Niehus und Frank Bottenberg am Kneibel (Foto: RuhrlanalNEWS)

Der Hattinger Kreuz-Weg macht am Karsamtag Pause. Oder doch nicht?

Über diesen Tag „DAZWISCHEN“ wird schon in der biblischen Passionserzählung eigentlich nichts berichet. Und doch ist er wichtig.
In diesem Jahr 2020 mehr denn je. Die Welt steht gerade in einem kollektiven „DAZWISCHEN“.

Frank Bottenberg spricht via Skype mit der Hattingerin Kristin Shi-Kupfer (z.Z. in Berlin) darüber, ob sich die Menschen in China derzeit noch in diesem „DAZWISCHEN“ befinden. Oder deutet sich in China schon an, was aus dem „DAZWISCHEN“ an Neuem wachsen kann.

Viele Hattinger nutzen auf jeden Fall das schöne Wetter an Karsamstg, um wenigstens für kurze Zeit mal raus zu gehen und zu sehen, wie die Natur fernab von Geschäftigkeit ihre Schönheit entfaltet. 

Der Samstag „DAZWISCHEN“
%d Bloggern gefällt das: