ERSTHELFER UND RETTER KÄMPFTEN VERGEBENS – RADFAHRER TOT

Die Ersthelfer, Notärzte und Rettungskräfte konnten dem Radfahrer nicht mehr helfen. (Foto: Höffken)

Sprockhövel/Witten-Herbede – Zu einem Todesfall kam es heute (11.05.2022) im benachbarten Stadtteil Herbede. Auf einer Radtour auf der Straße Hohe Egge erlitt ein 69-jähriger Radfahrer aus Witten plötzlich einen medizinischen Notfall und stürzte.

Zahlreiche Ersthelfer kümmerten sich sofort um den am Boden Liegenden und begannen mit Reanimationsmaßnahmen. Die nach wenigen Minuten eintreffenden Kräfte des Rettungsdienstes und der Notarzt intensivierten dann noch die Notfallmaßnahmen am Unfallort. Auch die Polizei war mit zwei Streifenwagenbesatzungen alarmiert.

Die Besatzung eines Rettungshubschraubers wurde zusätzlich zur Unfallstelle gerufen. (Foto/Systembild: Höffken)

Nach dem Eintreffen des zusätzlich noch hinzugerufenen Rettungshubschraubers konnten die eingesetzten Notärzte dann nur noch den Tod des Radfahrers feststellen.

Die Kriminalpolizei wurde routinemäßig zur Unglücksstelle gerufen und übernahm noch vor Ort die erforderlichen Untersuchungen und Ermittlungen. Nach Abschluss dieser Recherchen übernahm dann ein Bestatter den Toten.

Während des Einsatzes war die Straße Hohe Egge beidseitig gesperrt.

Um die genauen Umstände des Geschehens aufzuklären, bittet die Polizei Bochum unter der Telefonnummer 0234 / 909 4441 um Zeugenhinweise.

Kommentar hinterlassen on "ERSTHELFER UND RETTER KÄMPFTEN VERGEBENS – RADFAHRER TOT"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: