CORONAVIRUS: BELEHRUNGEN FALLEN AUS – FEUERWEHRLEHRGÄNGE ABGESAGT

Feuerwehr Symbolbild (Foto: RuhrkanalNEWS)

Ennepe-Ruhr-Kreis- Die Kreisverwaltung wird die vom Infektionsschutzgesetz geforderte Belehrung, die Menschen benötigen, die mit Lebensmitteln umgehen, mindestens bis zum Beginn der Osterferien am Montag, 6. April nicht mehr anbieten. Grund: Die dafür verantwortlichen Mitarbeiter des Fachbereiches Soziales und Gesundheit sind in das Abarbeiten der aktuellen Corona Lage eingebunden.

Von der Entscheidung betroffen sind die Veranstaltungen, die wöchentlich mittwochs im Schwelmer Kreishaus und donnerstags in der Wittener Nebenstelle der Kreisverwaltung stattfinden.

Ebenfalls abgesagt hat der Ennepe-Ruhr-Kreis seine Beteiligung am diesjährigen Girls- and Boys- Day sowie am Berufserkundungstag. Zudem wird es bis zum Ende der Osterferien keine Ausbildungen, die für die Feuerwehren an der Kreisfeuerwehrzentrale und an externen Standorten geplant waren, geben. Auch der Betrieb der Atemschutzübungsstrecke in Gevelsberg wird eingestellt. Auf diese Weise will Kreisbrandmeister Rolf-Erich Rehm dazu beitragen, die Einsatzkräfte der Wehren vor einer möglichen Infektion mit Corona zu schützen.

%d Bloggern gefällt das: