BEBAUUNGSPLAN HAUPTSTRASSE VORGESTELLT

Bürgeranhörung zu den Änderungen des Bebauungsplanes Nr. 63 Hauptstraße am 20.06.2022. (Foto: Höffken)

Sprockhövel – Die Stadt Sprockhövel veranstaltete am heutigen Montag (20. Juni 2022) eine Bürgerversammlung zur Änderung des Bebauungsplanes Nr. 63 „Hauptstraße“. Im Foyer der Glückauf-Halle in Niedersprockhövel informierte Fachbereichsleiterin Susanne Görner die rund 50 anwesenden interessierten Bürgerinnen und Bürger über die Ziele und Zwecke der Bauleitplanung sowie des Bebauungsplanentwurfes.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Die Planungen zielen darauf ab, den zentralen Versorgungsbereich Niedersprockhövel zu sichern und zu stärken. Dabei stehen Einzelhandel und Dienstleistungen sowie der Erhalt der Wohnnutzung im Fokus.

Direkt zu Beginn der Veranstaltung verdeutlichte Susanne Görner, dass es bei dieser Bürgeranhörung nicht um die Umgestaltung der Hauptstraße geht. Sie verdeutlichte das Ziel der Änderung dieses B-Planes, eine Wohnnutzung im Erdgeschoss zu unterbinden um Einzelhandel und Dienstleistungen zu stärken.

B-PLan 63, (Plan: Stadt Sprockhövel, Foto: Höffken)

In dem im Plan dargestellten Mischgebiet ist eine zwei- bis dreigeschossige Bauweise möglich, Spielhallen und Sexshops sind auf der Hauptstraße weiterhin nicht zugelassen.

Die Anregungen und Diskussionsbeiträge der Teilnehmenden gingen dann aber über das eigentliche Ziel der Vorstellung der Änderungen des Bebauungsplanes hinaus. Die zahlreichen Leerstände von Geschäften auf der Hauptstraße wurden thematisiert, Bürger-Anregungen für neue Geschäfte in verschiedensten Bereichen wie Reformhaus, Reinigung, Café mit Kleinkunst, öffentliche Sauna, Textilgeschäfte entgegengenommen.

Bei der Parksituationen für Kunden vor Geschäften, bei einer besseren Haltemöglichkeit für Paketfahrzeuge, die aktuell oftmals nicht unerhebliche Verkehrsbehinderungen auf der Hauptstraße erzeugen, kam es zu teils intensiven Redebeiträgen. Auch fehlende Angebote für Jugendliche sowie eine Verbesserung der Attraktivität der Hauptstraße für auswärtige Radfahrer und Touristen wurde angesprochen.

Weitere Anregungen und Bedenken zu diesem Bebauungsplan Nr. 63 können schriftlich ab dem 21. Juni 2022 über das Online-Beteiligungsportal „Beteiligung NRW“ (weitere Informationen unter https://www.sprockhoevel.de/aktuelles) oder per E-Mail (planen-umwelt@sprockhoevel.de) bis zum 05.07.2022 vorgebracht werden. Verspätet eingebrachte Anregungen und Bedenken können nicht mehr berücksichtigt werden.

%d Bloggern gefällt das: