BIMMELBAHN SOLL BEREITS IM MAI STARTEN

Die richtige Bimmelbahn sieht anders aus, als hier bei der Probefahrt. Sie ist dann rot. (Foto: Holger Grosz)

Hattingen/Essen – Es kommt Bewegung ins Genehmigungsverfahren der Bimmelbahn durch die Hattinger Altstadt. Nachdem RuhrkanalNEWS berichtet hatte, dass die beteiligten Behörden sich gegenseitig blockieren, da sie auf Genehmigungen warten, damit sie ihrerseits dringend benötigte Genehmigungen ausstellen, haben sich der Betreiber Stefan Tigges und Bürgermeister Dirk Glaser zusammengesetzt und nach Lösungen gesucht. Auf RuhrkanalNEWS Anfrage hatte die Stadt in einer Mail darauf verwiesen, dass das Genehmigungsverfahren wegen fehlender Unterlagen ins Stocken geraten ist. Die Frage ob es an der beschriebenen gegenseitigen Blockierung liegt, wurde nicht konkret beantwortet.

Stefan Tigges, Geschäftsführer der „Stadtrundfahrten Münster GmbH“, erklärt im Gespräch, dass eine Genehmigung für seine Bimmelbahn nie „ganz einfach“ ist. Das liegt daran, dass die Bahn aus einer Zugmaschine mit Anhänger besteht, und dies bei Personenbeförderungen immer zu detaillierten Nachfragen führt. „In diesem Fall liegt es aber vor allem daran, dass unser Firmensitz in Essen ist und die Fahrzeuge auch dort  zugelassen werden sollen“, sagt Tigges. „Damit ist die Bezirksregierung Düsseldorf im Spiel, die Genehmigung für den Betrieb erteilt aber die Bezirksregierung Arnsberg und die Stadt Hattingen muss ebenfalls zustimmen.“ Zwei Städte und zwei Bezirksregierungen, die sich abstimmen müssen, machen die Sache offensichtlich schwierig. Die technische Freigabe, die der TÜV Süd bereits für eine baugleiche Bimmelbahn erteilte, wollen die jetzt zuständigen Kollegen vom TÜV-Nord demnach auch nicht so ohne weiteres anerkennen, was ebenfalls dazu beiträgt, dass das ganze Verfahren sich in die Länge zieht.

„Die Bezirksregierung in Düsseldorf hat nach unseren Informationen nun angeordnet, dass die Bahn in Essen angemeldet werden kann. Damit ist der Knoten hoffentlich gelöst“, so Tigges. Dass es jetzt voran geht, bestätigt auch eine Hattinger Stadtsprecherin. Tigges geht davon aus, dass der Probebetrieb in der Hattinger Altstadt am 17. Mai beginnt. Die baugleiche Bimmelbahn,  die auf  Zeche „Zollverein“ seit drei Jahren fährt, wird ebenfalls von der „Stadtrundfahrten Münster GmbH“ betrieben. Sie ist nach Aussage von Stefan Tigges inzwischen ein großer Erfolg. Die Genehmigung ging dort, trotz anfänglicher Kritik, allerdings viel schneller über die Bühne.

Web Design BangladeshBangladesh Online Market