WILDVÖGEL IN NOT – JUGENDFEUERWEHR HALF

Wasser für die Wildvögelteiche durch die Jugendfeuerwehr Hattingen. (Archivfoto: Höffken)

Hattingen – Unter großem Medieninteresse halfen heute (22. Juli 2022) 10 Kräfte der Jugendfeuerwehr Hattingen den Wildvögeln auf den Teichen der Paasmühle. Durch die langanhaltende Trockenheit führt der Paasbach als Zufluß zu den Teichen der Paasmühle kaum noch Wasser. Auch in diesem Jahr half heute die Jugendfeuerwehr und füllte die kleinen und großen Teiche der Paasmühle mit Wasser auf. Das Unternehmen Gelsenwasser spendete dazu das Wasser.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Die Teiche auf dem weitläufigen Gelände der Paasmühle erhielten heute weiteres Wasser. (Foto: Höffken)

350 Meter Schlauchleitung verlegten die Kräfte der Jugendfeuerwehr, damit das Wasser vom Hydranten bis zu den Teichen floss. Das Ausrollen und spätere Einrollen der B-Schlauchleitungen ist eine anstrengende Tätigkeit, obwohl oft geübt. Bei den Jugendlichen saß dazu aber jeder Handgriff und Spaß dabei gab es auch noch.

Fynn, Nico und Jordan bei der Verlegung der B-Schlauchleitung. (Foto: Höffken)

Und dann kam heute noch ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr Bochum und brachte kleine Gänse, die in Bochum auf der Castroper Straße gefunden wurden.

Fabian Böse von der Feuerwehr Bochum (li.) brachte die aufgefundenen kleinen Gänse zu Thorsten Kestner (re.) von der Paasmühle e.V.

Auch für die Feuerwehr Bochum ist die Hattinger Wildvogelstation Paasmühle seit Jahren eine kompetente Anlaufstelle für aufgefundene und verletzte Wildvögel.

Die aufgefundenen kleinen Gänse im Transportkarton der Feuerwehr. (Foto: Höffken)

Kommentar hinterlassen on "WILDVÖGEL IN NOT – JUGENDFEUERWEHR HALF"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: