WARNSTREIK: WARTEZEITEN KÖNNEN SICH VERLÄNGERN

Kreishaus in Schwelm (Foto: Stadt Schwelm)

Ennepe-Ruhr-Kreis- Im Rahmen der aktuellen Tarifauseinandersetzung im Öffentlichen Dienst hat die Gewerkschaft Ver.di für Dienstag, 21. März 2023, zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen. Unabhängig davon bleiben alle mit der Kreisverwaltung vereinbarten Termine gültig.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Termine bleiben

Da allerdings davon auszugehen ist, dass sich auch Beschäftigte der Kreisverwaltung am Warnstreik beteiligen werden, können für Dienstag längere Wartezeiten nicht ausgeschlossen werden. Folgen könnte der Streik auch für die Erreichbarkeit von Mitarbeitern haben. Die Kreisverwaltung bittet um Verständnis.