SPARKASSE SCHLIESST EINIGE GESCHÄFTSSTELLEN

Sparkasse Hattingen (Foto: RuhrkanalNEWS)

Hattingen- Um persönliche Kontakte weiter zu reduzieren, wird die Sparkasse Hattingen ab dem kommenden Montag, 25. Januar bis zur Lockerung des Lockdowns, ausschließlich ihre Hauptstelle sowie die Geschäftsstelle in Welper für den Kundenverkehr öffnen.

„Bisher ist es noch zu keinerlei Ansteckungen in unserem Hause gekommen, dennoch verspüren wir eine zunehmende Verunsicherung bei unseren Kunden, aber natürlich auch bei Beschäftigten,“ erklärt der Vorstandsvorsitzende Mathias Dörr, „deshalb wollen wir einen weiteren Beitrag zur Eindämmung der Pandemie leisten“. 

An der Hauptstelle und in der Geschäftsstelle in Welper sollen Kunden, wie in den übrigen Stadtteilen auch, wann immer möglich, telefonisch beraten werden. Wenn persönliche Kontakte erforderlich sind, vertraut die Sparkasse auf ihr umfangreiches Sicherheits- und Infektionsschutzkonzept, das bisher fehlerlos funktioniert hat.

Für den Alltagsbedarf stehen zahlreiche Girokonto- und Serviceleistungen innerhalb eines gesicherten Zugangs im Internet unter www.sparkasse-hattingen.de rund um die Uhr zur Verfügung. Wer noch keinen Zugang besitzt kann ihn dort einrichten und wird dabei durch eine Schritt-für-Schritt Anleitung unterstützt.

Für alle Kunden ist darüber hinaus die Direkt-Filiale montags bis freitags von 8 Uhr bis 18 Uhr unter der Hattinger Rufnummer 20 30 erreichbar. Wer also keinen Online-Zugang zur Sparkasse hat, kann sich an das Team von Filialleiterin Claudia Schmidt wenden. Dort werden auch die Termine für die telefonische Beratung vergeben.

Für die Bargeldversorgung und Überweisungsaufträge bleiben die Selbstbedienungsbereiche an allen Standorten geöffnet.

%d Bloggern gefällt das: