SIHK HILFT HOCHWASSERGESCHÄDIGTEN FIRMEN BEI SUCHE NACH RÄUMEN

SIHK zu Hagen (Foto: Strohdiek)

Ennepe-Ruhr-Kreis- In einigen vom Hochwasser stark betroffenen Regionen der Region zeigt sich, dass Unternehmen Hallen suchen, um Maschinen und Material unterstellen oder um kurzfristig wieder produzieren zu können. „Uns erreichen immer häufiger Anfragen nach entsprechenden Flächen“, berichtet Frank Bendig, zuständiger Ansprechpartner bei der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK) zum Thema Gewerbe- und Industrieflächen.

Die SIHK bittet Unternehmen und Eigentümer, die Hallen oder Teilflächen, aber auch Einzelhandels- oder Büroflächen im südlichen Ennepe-Ruhr-Kreis, der Stadt Hagen oder dem Märkischen Kreis vermieten wollen, sich zu melden. „Dieser Bedarf an Flächen kann für einige Wochen aber auch für längere Zeiträume bestehen“, so Bendig. Die entsprechenden Angaben werden in einer kostenlosen Datenbank eingepflegt, auf die auch die Kommunen und Wirtschaftsförderungen der einzelnen Städte Zugriff haben, und wird mit bereits bestehenden Anfragen abgeglichen. Dies gilt auch für Räumlichkeiten, die verkauft werden sollen. Ebenso können sich Unternehmen bei der SIHK melden, die entsprechende Räumlichkeiten suchen.

Außerdem weist die SIHK im Internet auf Plattformen für Hilfsangebote und -gesuche, für vom Hochwasser geschädigte Unternehmen aber auch Privatpersonen, hin.

Weitere Infos erteilt Frank Bendig entweder telefonisch unter 02331 390-207 oder per E-Mail.

%d Bloggern gefällt das: