RAUCHMELDER VERHINDERTEN SCHLIMMERES

Feuerwehreinsatz - Der Angrifftrupp ist immer mit schwerem Atemschutz ausgerüstet. (Archiv-Bild: Höffken)

Sprockhövel – Am heutigen Dienstagnachmittag (11. Juni 2024) wurde die Feuerwehr Sprockhövel um 15:13 Uhr zum Waldweg alarmiert.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

In einem Mehrparteienhaus hatte ein Rauchwarnmelder in einer Wohnung im zweiten Obergeschoss ausgelöst. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte fest, dass durch angebrannte Speisen eine Rauchentwicklung entstanden und so der Alarm ausgelöst worden war.

Die Maßnahmen der Feuerwehr beschränkten sich auf die Kontrolle der Küche mit einer Wärmebildkamera und das Querlüften der Wohnung. Danach konnten alle Bewohnerinnen und Bewohner des vorbildlich geräumten Gebäudes wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Der Einsatz endete nach 20 Minuten. Ausgerückt waren 17 ehrenamtliche Feuerwehrkräfte mit fünf Fahrzeugen.