MASKENPFLICHT AUF WEIHNACHTSMARKT IN KRAFT

Maskenpflicht auf dem Hattinger Weihnachtsmarkt 2021 (Foto: RuhrkanalNEWS)

Hattingen- Seit gestern (26. November 2021) müssen alle Menschen, die in Hattingen den Weihnachtsmarkt besuchen, eine medizinische Maske – eine sogenannte OP-Maske – tragen.

Das hat die Stadt Hattingen jetzt per Allgemeinverfügung geregelt und reagiert damit, wie auch andere Städte, auf das drastisch steigende Infektionsgeschehen im Zusammenhang mit Covid 19.

Bisher war das Tragen einer medizinischen Maske auf dem Weihnachtsmarkt nur eine dringende Empfehlung. Die Stadt versucht mit der Anordnung der Maskenpflicht für mehr Sicherheit beim Weihnachtsmarktbesuch zu sorgen. Im Laufe der Woche war auch bereits die 2G-Regelung eingeführt worden, sodass nur Geimpfte und Genesene den Weihnachtsmarkt besuchen dürfen.

Die Maskenpflicht gilt während des Veranstaltungszeitraums auf dem Veranstaltungsgebiet: Heggerstraße, Langenberger Straße, Obermarkt, Untermarkt, Krämersdorf, Große Weilstraße, Gelinde, Platz am Bügeleisenhaus, St-Georg-Straße, Steinhagen, Reschop-Carre Platz und Kirchplatz. Die Beschilderung wird jetzt entsprechend angepasst.

Nur wer auf dem Weihnachtsmarkt etwas isst oder trinkt, darf die medizinische Maske dafür ablegen.

1 Kommentar zu "MASKENPFLICHT AUF WEIHNACHTSMARKT IN KRAFT"

  1. Bernd Loewe | 27. November 2021 um 8:18 |

    2G und Maskenpflicht im Freien (nicht an den Getränke- und Essensständen, da passiert ja nichts…) auf dem Weihnachtsmarkt reichen nicht, um die vierte Welle zu brechen, die sich inzwischen auch in Hattingen ankündigt. Die aktuellen Prognosen aller Experten sind leider mehr als düster Stehen wir vor einem Desaster?

Kommentare sind deaktiviert.

%d Bloggern gefällt das: