SPARKASSE SPENDET TISCHKEGELBAHN FÜR SENIOREN

Anneliese Hain, Pflegerin Irene Klimpke, Ursula Löbbert, Torsten Grabinski, Christel Freund und Anne Ackermann (Foto: Sparkasse Hattingen)

Hattingen- Der Deutsche Kegler- und Bowlingbund (DKB) beklagt seit Jahren ein sinkendes Interesse an Kegeln. Im Altenzentrum Heidehof in Niederwenigern hingegen erfreut sich der Sport bei Bewohnerinnen und Bewohnern dank einer Spende der Sparkasse Hattingen großer Beliebtheit.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Allerdings handelt es sich dabei nicht um die urtypische Form: Hier wird im Sitzen gespielt und es kommt weniger auf den Schwung, sondern vielmehr auf das geschickte Zielen mit einer Kugelrampe an.

Altenpflegerin Irene Klimpke und vier Seniorinnen haben Torsten Grabinski zu einem Spiel eingeladen, um sich zu bedanken und das Sportgerät vorzuführen. „Eine großartige Spende“, zeigte sich Anneliese Hain (97) begeistert. „Jeder kann teilnehmen: Auch Menschen mit Bewegungseinschränkungen und Augenproblemen.“ Das stellte auch Torsten Grabinski (Marketing der Sparkasse) schnell fest: „Ich hatte gegen die geübten Damen keine Chance. Sie hatten viel Spaß – es war eine muntere Runde. Kaum hatten wir mit dem Spiel begonnen, kamen weitere Bewohner dazu oder schauten von den Fenstern aus zu.“ Neben der Geselligkeit und Kurzweiligkeit ist es Pflegerin Irene Klimpke vor allem wichtig, die Motorik in den Fingern und auch die Konzentration weiter zu fordern und zu fördern.

„Obwohl wir die Tischkegelbahn regelmäßig nutzen, hat bisher noch niemand ‚Alle Neune‘ geschafft“, berichtet Christel Freund (94). „Vielleicht ist es auch nur eine Frage der Zeit.“

Kommentar hinterlassen on "SPARKASSE SPENDET TISCHKEGELBAHN FÜR SENIOREN"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: