IM INTEGRATIONSRAT WERDEN BAUPLÄNE FÜR MOSCHEE VORGESTELLT

Rathaus Hattingen (Symbolbild: RuhrkanalNEWS)

Hattingen- Hattingen beteiligt sich mit zahlreichen interkulturellen Angeboten an der kreisweiten Woche der Vielfalt, die auch in diesem Jahr vom Kommunalen Integrationszentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises initiiert wurde. In diesem Zusammenhang hat der Integrationsrat Hattingen seine öffentliche Sitzung bewusst auf  Dienstag, den 28. September 2021, in das Interkulturelle Zentrum Magnet der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e. V., verlegt.

Seit einem Jahr ist der „neu“ gewählte Integrationsrat bereits im Amt. Bei der letzten Wahl wurden neben Einzelbewerberin, Alla Weber und den traditionsreichen Gruppierungen „Hattingen International“ und der „Großen Hattinger Union“ auch die neue Gruppe „Confederation of Continents“ in den Integrationsrat gewählt. Mit einem Vertreter – Ridha Abidi – ist die Gruppe, die sich überwiegend aus Hattinger*innen mit Fluchtgeschichte zusammensetzt, in das Gremium eingezogen.

In dieser besonderen Integrationsratssitzung im außergewöhnlichen Tagungsort, gibt die Gastgeberin und Leiterin des Magnets, Alla Weber einen ausführlichen Überblick über die vielfältigen Integrationsaktivitäten der Hattinger Ortsgruppe der Landsmannschaft. Die DITIB – Türkisch Islamische Gemeinde zu Hattingen e. V. berichtet über ihre Gemeindearbeit und stellt die Pläne des geplanten Moschee-Neubaus vor. Ein weiterer Tagesordnungspunkt beschäftigt sich mit der altengerechten und kultursensiblen Pflege in einer multikulturellen Gesellschaft. Hierzu stellen die Mitarbeiter*innen des Regionalbüros Alter, Pflege und Demenz sowie die Ansprechpartner*innen des EN-Kreises für das Landesprogramm „Guter Lebensabend“ ihre Arbeit vor und laden anschließend zu einem aktiven Austausch ein.

Unter Berücksichtigung der 3G-Regel (genesen, geimpft oder tagesaktuell getestet) bittet die Stadt alle Teilnehmenden und Gäste, sich möglichst im Vorfeld, per Mail oder telefonisch unter (02324) 204 3150 anzumelden. Für den Zugang zur Sitzung ist das Tragen eines medizinischen Mund-Nase-Schutzes erforderlich. Die Sitzung beginnt um 17 Uhr, im Interkulturellen Zentrum Magnet, Schulstraße 30, in 45525 Hattingen. Die Sitzung ist – wie alle Sitzungen – öffentlich, Gäste sind herzlich willkommen.

Kommentar hinterlassen on "IM INTEGRATIONSRAT WERDEN BAUPLÄNE FÜR MOSCHEE VORGESTELLT"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: