FLÄCHENBRAND ERFOLGREICH BEKÄMPFT

Ein Flächenbrand musste bekämpft werden. (Foto: Jens Herkströter, Feuerwehr Hattingen)

Hattingen – Ein Flächenbrand hat heute Nachmittag (11. Juni 2023) zu einem mehr als zweistündigen Einsatz der Hattinger Feuerwehr geführt.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Gegen 17 Uhr meldeten Anwohner eine Rauchentwicklung im Bereich der Bahngleise/ In der Aar. Vor Ort wurden die Einsatzkräfte durch die Anrufer eingewiesen. Die genaue Lokalisierung der Einsatzstelle gestaltete sich zunächst schwierig. Von mehreren Seiten wurde der Bereich erkundet und der Brand schließlich in einem schwer zugänglichen Waldstück entdeckt.

Flächenbrand:Tanklöschfahrzeuge brachten Löschwasser. (Foto: Jens Herkströter, Feuerwehr Hattingen)

Hier brannten auf etwa 120 qm Wiese und Böschung. Nachdem ein Tanklöschfahrzeug die Einsatzstelle über einen schmalen Weg erreicht hat, konnte die Brandbekämpfung mit zwei C-Rohren eingeleitet werden.

Tanklöschfahrzeuge aus dem Stadtgebiet – Über 10.000 Liter Löschwasser

Da absehbar war, dass eine größere Menge an Wasser benötigt wird, wurden weitere Tanklöschfahrzeuge aus dem Stadtgebiet zur Einsatzstelle angefordert. In einem sogenannten Pendelverkehr versorgten sie das Fahrzeug an der Einsatzstelle mit Löschwasser und tankten an einem Hydranten wieder auf.

So wurden mehr als 10.000 Liter Löschwasser zur Brandbekämpfung und anschließenden Wässerung des Bodens eingesetzt.

Anschließend erfolgte eine umfangreiche Kontrolle der Einsatzstelle. Hierzu kam auch eine Wärmebildkamera zum Einsatz.

Durch die aufmerksamen Anwohner und das effektive Eingreifen der Feuerwehr konnte eine Ausbreitung auf die weitere Vegetation verhindert werden.