FÄLLE IN 45 KITA – SCHUTZVERORDNUNG VERLÄNGERT

Corona-Virus (Grafik: US Centers for Disease Control and Prevention)

Ennepe-Ruhr-Kreis- Im Ennepe-Ruhr-Kreis sind in den vergangenen 24 Stunden 382 Neuinfektionen mit Corona gemeldet worden. Die Gesamtzahl der bestätigten Corona-Fälle seit Pandemiebeginn ist damit auf 77.206 gestiegen (Stand: Donnerstag, 28. April).

Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen 7 Tagen pro 100.000 Einwohner, liegt bei 618,6 (Vortag 649,9). Das ist der Wert aus der Datenbank des Gesundheitsamts des Ennepe-Ruhr-Kreises. Aufgrund eines Problems bei der Datenübermittlung weicht die Inzidenz, die das RKI am 28. April für den Kreis ausweist, davon ab (510,9).

Die Zahlen der Neuinfektionen der vergangenen 7 Tage lauten in den kreisangehörigen Städten wie folgt: Breckerfeld 77, Ennepetal 259, Gevelsberg 211, Hattingen 315, Herdecke 132, Schwelm 158, Sprockhövel 110, Wetter 130, Witten 614.

Die Zahl der Todesfälle durch Corona ist im Ennepe-Ruhr-Kreis um 1 auf 533 gestiegen. Verstorben ist eine 79-jährige Frau aus Herdecke. Die Gesamtzahl aller Todesfälle seit Pandemiebeginn setzt sich wie folgt zusammen: Breckerfeld (11), Ennepetal (39), Gevelsberg (39), Hattingen (98), Herdecke (50), Schwelm (65), Sprockhövel (31), Wetter (24) und Witten (176).

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet sind derzeit 52 Patienten mit einer Corona-Infektion in stationärer Behandlung, 6 Personen werden intensivmedizinisch betreut, 1 beatmet.

Das Land setzt bei seiner Lagebeurteilung neben der Sieben-Tage-Inzidenz auf zwei weitere Indikatoren. Dies sind die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz und die Belegung der Intensivbetten mit Corona-Patienten. Diese Werte werden nur landesweit erhoben.

Die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz, also die Zahl der neuen Krankenhauseinweisungen von Corona-Patienten in den vergangenen 7 Tagen pro 100.000 Einwohner, liegt in Nordrhein-Westfalen bei 5,48 (Vortag 5,97). Landesweit sind 6,39 Prozent (Vortag 6,58) aller betreibbaren Intensivbetten mit Corona-Patienten belegt.

Liste der betroffenen Einrichtungen

Im Ennepe-Ruhr-Kreis sind derzeit 45 Kindertageseinrichtungen von Corona-Fällen betroffen. In 44 Kitas handelt es sich um Einzelfälle, im Familienzentrum KAZ in Sprockhövel ist es zu einem Ausbruchsgeschehen mit 10 Betroffenen gekommen.

Die folgenden Einrichtungen sind von mindestens 2 bestätigten Corona-Fällen betroffen, es handelt sich jedoch nicht zwangsläufig um ein Ausbruchsgeschehen.

Pflegeheime / Service-Wohnen / Tagespflege

Hattingen
Emmy-Kruppke-Seniorenzentrum, Altenzentrum Heidehof

Witten
Boecker-Stiftung Leben im Alter

Eingliederungshilfe

Witten
Lebenshilfe Pferdebachstraße

Krankenhäuser / Rehakliniken

Hattingen
Vamed Klinik, St. Elisabeth Niederwenigern

Witten
Evangelisches Krankenhaus

Die aktuelle Schutzverordnung

Das Landesministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales hat die zunächst bis Freitag gültige Coronaschutzverordnung um vier Wochen bis zum 27. Mai verlängert. Einzige Änderung: Für psychiatrische Krankenhäuser und Entziehungsanstalten des Maßregelvollzugs gelten nun die gleichen Testregelungen wie für andere Krankenhäuser.

Im Wortlaut ist die fünfseitige Coronaschutzverordnung auf der Homepage es Landes NRW zu finden.

Bilanz der Impfangebote

Am Mittwoch hat das Impfteam insgesamt 218 Impfungen verabreicht, Aufteilung: 1 Erstimpfung, 9 Zweitimpfungen, 32 Drittimpfungen, 176 Viertimpfungen. 140 Impflinge waren weiblich, 78 männlich.

66 Impfungen entfallen auf die stationäre Impfstelle in Ennepetal (0 / 7 / 19 / 40). 67 Personen haben sich ihren Piks im Impfbus in Hattingen abgeholt (0 / 2 / 7 / 58). Ein mobiles Team hat zudem 85 Impfungen in Einrichtungen durchgeführt (1 / 0 / 6 / 78).

(Stand: Donnerstag, 28. April)

Kommentar hinterlassen on "FÄLLE IN 45 KITA – SCHUTZVERORDNUNG VERLÄNGERT"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: