EXTRASCHICHT MIT HEIMATKLÄNGEN AUF DER HÜTTE

Monday Night bei der Extraschicht 2018

Extraschicht-Programm im LWL-Industriemuseum Henrichshütte Hattingen

Hattingen – Am 30. Juni macht das Ruhrgebiet wieder die Nacht zum Tag. 50 Spielorte in 22 Städten von Moers bis Unna bilden einen gigantischen Schauplatz der Industriekultur, bespielt von 2.000 Künstlern. Bei der Extraschicht dabei sind auch die fünf Ruhrgebietsstandorte des LWL-Industriemuseums, darunter die Henrichshütte Hattingen.

„Macondito“ Die Band die auch das Altstadtfest gerockt hatte

Das Programm im Hattinger Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) steht unter dem Motto „Heimatklänge“. „Wir bieten vor allem lokalen Akteuren eine Bühne, musikalisch wie künstlerisch“, erklärte Museumsleiter Robert Laube am Dienstag (29.5.) bei der Vorstellung des Programms, das lateinamerikanische Rhythmen mit Jazz und Rock kombiniert. Im Restaurant „Henrichs“ bittet eine der gefragtesten Salsa-Bands Deutschlands, Macondito, zum Tanz. Vor dem Auftritt findet jeweils ein kurzer Salsa-Workshop statt. Außerdem wird Dirk Glaser, Bürgermeister der Stadt Hattingen, an dem Abend seine musikalische Seite zeigen.

Auf der Bühne im Bessemer-Stahlwerk präsentieren die Rockband der Gesamtschule Hattingen, die Big Blast Company und das Monday Night Orchestra einen bunten Stilmix aus Jazz, Latin und Rock von Count Basie bis Santana. In der Gebläsehalle gastiert einmal mehr das Klavierfestival Ruhr mit dem Programm „Jazz-Line“. Die große Außenbühne gehört während der Extraschicht den Hattinger Sinfonikern und dem Blasorchester der Ruhr-Universität Bochum. Im historischen Gebläsehaus lädt die Musikschule zum Ausprobieren verschiedener Instrumente ein.

Außerdem erwarten die Besucher Kurzführungen über das Gelände und durch die Ausstellung „Kunst-Werke am Hochofen“ der Lebenshilfe Hattingen. Im Foyer des Industriemuseums entführt die Ausstellung „Ilva – Eiserne Spuren in der Toskana“ nach Italien. Mitglieder des Fördervereins zeigen in der Schaugießerei, wie Metall gegossen wird. Walking Acts verbinden die verschiedenen Bühnen auf dem Gelände rund um den beleuchteten Hochofen 3 miteinander. „Der große gemeinsame Abschlussauftritt aller Bands wird untermalt von einem spektakulären Feuerwerk“, kündigt Laube an.

Für Erwachsene beträgt der Eintritt zur Nacht der Industriekultur (18 bis 2 Uhr) im Vorverkauf 17 Euro, am Abend der Extraschicht 20 Euro. Das Spielortticket für die Henrichshütte kostet 12 Euro.

Weitere Infos und Details zum Programm unter: www.extraschicht.de

Web Design BangladeshBangladesh Online Market