ELTERNTREFFEN UND BÜNDNISFEST 2020 ABGESAGT

Rathaus Hattingen (Symbolbild: RuhrkanalNEWS)

Hattingen- Das Hattinger Bündnis für Familie hat aufgrund der Corona-Pandemie alle für dieses Jahr noch geplanten ElternTreffen abgesagt. „Wir mussten die Elternreihe für dieses Jahr komplett absagen, da die Teilnehmerzahl leider nicht vorhersehbar ist und wir somit nicht gewährleisten können, dass der Abstand genau eingehalten wird“, erklärt Melanie Becker vom Fachbereich Kinder, Jugend und Familie. Leicht gemacht haben sich die Beteiligten die Entscheidung nicht. „Wir haben lange hin und her überlegt, wie wir es machen und die komplette Absage war für uns in diesem Fall leider die einzige Option“, erklärt sie. Alle Themen, die dieses Jahr ausgefallen sind, sollen aber, wenn möglich, im nächsten Jahr nachgeholt werden. Dazu zählt zum Beispiel ein ElternTreffen zur Eingewöhnung in die Kita und ein ElternTreffen zum Thema Mobbing an Schulen.

Das Bündnisfest soll 2021 nachgeholt werden

Auch das Bündnisfest muss ausfallen. Geplant war es für den 20. Juni 2020 in der Gemeinschaftsgrundschule Holthausen. „Da Großveranstaltungen noch bis Ende August verboten sind, müssen wir auch unser Bündnisfest absagen“, erklärt Melanie Becker. „Das Bündnisfest findet normalerweise jedes Jahr statt und wir rechnen mit bis zu 800 Menschen.“ Die Beteiligten hoffen, dass 2021 wieder ein Bündnisfest stattfinden kann.

%d Bloggern gefällt das: