150 FLÜCHTLINGE KOMMEN NACH HATTINGEN

RuhrkanalNEWS: Hier wird gespendete Kleidung gesichtet und sortiert

Hattingen – Die Ankündigung des Landes weitere 150 Flüchtlinge in Hattingen unterzubringen, sorgt derzeit für Betriebsamkeit im Rathaus. Die Menschen aus den Krisengebieten sollen voraussichtlich schon Mittwochabend (5.8.2015)  in der großen Dreifach-Turnhalle an der Talstraße untergebracht werden. Die Parkplätze sind bereits gesperrt, damit die Vorbereitungen beginnen können. Bei den ehrenamtlichen Helfern hat die Nachricht ebenfalls dafür gesorgt, die Bestände an gespendeten Kleidungsstücken, Spielzeug und Fahrrädern zu sichten. Haushaltsgegenstände wie Töpfe und Geschirr sind ebenfalls in der alten Feuerwache eingelagert.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
RuhrkanalNEWS: Haushaltsgegenstände werden in der alten Feuerwache  immer benötigt

RuhrkanalNEWS: Haushaltsgegenstände werden in der alten Feuerwache immer benötigt

Obwohl die Helfer momentan auf ein gut gefülltes Lager blicken können, bitten sie weiterhin um Spenden. Eine genaue Liste der Gegenstände die dringend benötigt werden, da sie knapp sind, soll zeitnah veröffentlicht werden. „Wir sind aber immer auf der Suche nach Fahrrädern,“ berichtet Werner Koltes. „So lange es nicht völlige Schrotthaufen sind, nehmen wir sie gerne an. Kleinere Reparaturen erledigt unser „Fahrradflüsterer“, so ist gewährleistet, dass nur verkehrssichere Räder ausgegeben werden.“ Ganz allgemein wird gut erhaltene Herrenkleidung gesucht. Die meisten Flüchtlinge haben auf ihrer Odyssee alles verloren, sind froh, dass sie den gefährlichen Weg überlebt haben. „Wir wollen ihnen zumindest für den Anfang eine Grundausstattung geben, damit sie menschenwürdig leben können,“ so der Tenor der vielen Helfer in der alten Feuerwache, die übrigens eng mit dem Hattinger Sozialamt zusammenarbeiten.

%d Bloggern gefällt das: