WARNUNG VOR HEFTIGEM STARKREGEN UND UNWETTER

Unwetter über Hattingen (UAV-Foto: Maik-Thiemo Müller)

Hattingen- Nach dem heißen und trockenen Wetter der letzten Tage drohen nun Unwetter in NRW. Heftige Gewitter mit Starkregen sollen heute (22. Juni 2023) über das Land ziehen. Eine amtliche Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes warnt ausdrücklich vor „heftigem Starkregen“. Die Warnung gilt ab 14 Uhr bis Mitternacht und betrifft einen Großteil des Rheinlandes und weite Teile Westfalens.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Die Deutsche Bahn bereitet Reisende bereits darauf vor, dass es zu Problemen kommen kann. „Es ist möglich, dass der Zugverkehr in großen Teilen Deutschlands ab heute Mittag beeinträchtigt ist“, heißt es. 

Bis zu 120l pro Quadratmeter

Lokal sind bis zu 120 Liter Regen auf einen Quadratmeter innerhalb von sechs bis zwölf Stunden möglich. Noch ist unklar, wo genau in NRW es heute schwere Gewitter mit Sturm und Hagel geben wird. Klar scheint aber zu sein, dass etwas kommen wird. So hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) eine „Vorabinformation“ für fast das ganze Land heraus gegeben. Die Rede ist von einem „hohen Unwetterpotential“. So heißt es: „Ab Donnerstagmittag ziehen von Südwesten her gebietsweise schauerartig verstärkte und mitunter gewittrig durchsetzte Starkregenfälle auf.“ Damit wird in den kommenden Stunden gerechnet. 

Auch nach Angaben der Meteorologen ist eine exakte Vorhersage, wo heute etwas herunterkommt, noch nicht möglich.