VERKEHRSUNFÄLLE GEHEN 2020 DEUTLICH ZURÜCK

Polizei (Symbolbild: Strohdiek)

Ennepe-Ruhr-Kreis- In Zeiten der Corona-Pandemie waren durch Ausgangsbeschränkungen, Home Office und geschlossene Sport- und Freizeiteinrichtungen spürbar weniger Menschen auf den Straßen in unserem Kreisgebiet unterwegs. Die spiegelt auch die diesjährige Unfallstatistik wider. Im Jahr 2020 waren insgesamt 6.107 Verkehrsunfälle in unserem Polizeibezirk zu verzeichnen, die Gesamtzahl der Verkehrsunfälle ist damit um 1.191 Unfälle zum Vorjahr gesunken. Mit einer Anzahl von 496 Unfällen mit Personenschäden konnten wir nicht nur einen Rückgang von 5 Prozent verzeichnen, damit liegt die Kreispolizeibehörde EN auf dem Spitzenplatz im gesamten Land NRW. Verkehrsunfälle mit Fahrrädern und Pedelecs steigen deutlich an. Vier Personen verloren im vergangenen Jahr ihr Leben bei einem Verkehrsunfall. Die genaue Übersicht zur Verkehrsentwicklung im Ennepe-Ruhr-Kreis finden Sie hier bei RuhrkanalNEWS.

%d Bloggern gefällt das: