RAMADAN MUBARAK

Ramadan Symbolfoto (Collage: RuhrkanalNEWS)

Hattingen- Der Ramadan beginnt heute (13. April 2021) Abend. Gläubige Muslime fasten dann vier Wochen lang. Sie dürfen tagsüber nicht essen und trinken, rauchen und Sex ist in dieser Zeit ebenfalls nicht gestattet. Erst nach Sonnenuntergang wird das tägliche Fasten gebrochen. Meistens treffen sich Familien und Freunde um gemeinsam zu essen und den Fastentag ausklingen zu lassen.

Die Fastenzeit für gläubige Muslime richtet sich nach dem Mondkalender und beginnt deshalb jedes Jahr zu einem anderen Zeitpunkt. Der Ramadan verschiebt sich von Jahr zu Jahr um zehn oder elf Tage. Auch die Dauer der Fastenzeit ist nicht immer gleich, sie beträgt 29 oder 30 Tage. Entscheidend ist der Neumond des neunten Monats im Mondjahr. Das Mondjahr hat 354 Tage, deshalb durchwandert der Fastenmonat im Laufe der Zeit alle Jahreszeiten. Besonders belastend sind Jahre in denen die Muslime im Hochsommer fasten müssen. Zum einen ist die Zeitspanne zwischen Sonnenauf- und -untergang besonders lang, zum anderen ist in der Sommerhitze der Verzicht auf Getränke sehr anstrengend. Nur Schwangere, Stillende und Kinder sind vom strengen Fasten befreit. Vor und während der Fastenzeit sagen Muslime häufig „Ramadan Kareem“ oder „Ramadan Mubarak“ und wünschen sich damit gegenseitig eine gesegnete Fastenzeit. Das Ende des Ramadan ist einer der wichtigsten muslimischen Feiertage: das Fastenbrechfest Id al-Fitr oder auch Zuckerfest (türkisch: Şeker Bayramı). Das dreitägige Fest beginnt in Deutschland am 13. Mai und dauert bis zum 15. Mai 2021.

Kommentar hinterlassen on "RAMADAN MUBARAK"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: