SENIORIN ZERSTÖRT TELEKOM-SCHALTKASTEN

Die Unfallstelle an der Beisenbruchstraße mit dem vollständig zerstörten Telekommunikations-Verteilerschrank (Foto: Höffken)

Sprockhövel – Am heutigen Freitagnachmittag (18. März 2022) kam es kurz nach 17 Uhr zu einem folgenschweren Unfall im Bereich des Kreisverkehrs in Niedersprockhövel. Als Folge dieses Unfalls, bei dem ein Telekom-Verteilerschrank vollständig zerstört wurde, kann es zu Ausfällen beim Telefonieren und bei der Internetnutzung im Bereich der Haupt-, Wuppertaler Straße und im Bereich Beisenbruch kommen. Die Dauer der Störung kann die Telekom noch nicht bezeichnen, da der Schaltschrank vollständig zerstört wurde.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Das Ausmaß der Zerstörung wird hier sichtbar (Foto: Höffken)

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei verlor eine 82-jährige Sprockhövelerin die Kontrolle über ihren Mercedes, als ihr ein hinterer Reifen platzte, sie aus dem Kreisverkehr heraus über den Randbereich geriet, dabei verschiedene Verkehrsschilder umfuhr, dann in die Beisenbruchstraße gelangte, sich um die eigene Achse drehte und dabei einen neuen Schaltschrank der Telekom „in Einzelteile zerlegte“.

Die Seniorin wurde vorsorglich vom Rettungsdienst versorgt und dann leichtverletzt einem Krankenhaus zugeführt. Ein zufällig mit seiner Familie zum Einkaufen unterwegs befindlicher Team-Leiter der Telekom verständigte sofort seine Mitarbeiter der Störungsbereitschaft, die die zerstörte Verteileranlage abschaltete. Auch der Störungsdienst der AVU war an der Einsatzstelle.

Der Unfallwagen wird vom Abschleppunternehmen aufgenommen (Foto: Höffken)

Wie lange die Störung der an dem Schaltkasten angeschlossenen Teilnehmer dauert, konnte RuhrkanalNEWS noch nicht erfahren. Der Unfallwagen wurde dann vom Abschleppdienst abtransportiert. Die Polizei fertigte eine Unfallanzeige. Die Höhe des Schadens konnte noch nicht angegeben werden. Durch den zerstörten Telekom-Verteiler war bereits unmittelbar nach dem Unfall eine Kartenzahlung bei dem Lebensmitteldiscounter an der Beisenbruchstraße nicht mehr möglich. Die Kunden wurden durch entsprechende Informationsschilder informiert, dass nur „BAR“ gezahlt werden kann. Auch bei der Star-Tankstelle wurde die Internetverbindung gekapppt. Hier waren Kartenzahlungen allerdings weiterhin möglich.

Im Jahre 2021 ereigneten sich in Sprockhövel 640 Verkehrsunfälle, davon waren bei 15 Unfällen die Fahrer:innen älter als 65 Jahre. Bei den 640 Verkehrsunfällen des letzten Jahres in Sprockhövel wurden 84 Personen verletzt.

%d Bloggern gefällt das: