SCHNELLE HILFE NACH REITUNFALL

Feuerwehreinsatz: Nach einem Reitunfall landete die Besatzung des RTH Christoph 8 aus Lünen in kurzer Zeit am Unglücksort in Sprockhövel. (Foto: Höffken)

Sprockhövel – Am heutigen Mittwochabend (27. März 2024) ereignete sich gegen 18:45 Uhr ein Reitunfall auf einer Reitanlage in Obersprockhövel. Notarzt, Rettungsdienst und Kräfte der Feuerwehr wurden alarmiert.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
Feuerwehreinsatz: Nach einem Reitunfall unterstützten die Feuerwehrkräfte den Rettungsdienst und sicherten Landung und Start von Christoph 8 ab. (Foto: Höffken)
Feuerwehreinsatz: Pilotin Dorothea Prang von der heutigen Besatzung des RTH Christoph 8 aus Lünen. (Foto: Höffken)

Für die ehrenamtlichen Kräfte des Löschzuges Niedersprockhövel und der Löschgruppe Obersprockhövel wurde der Feierabend unterbrochen, als der Melder zum Einsatz rief.

Und somit eilten rund 20 Kräfte der Feuerwehr Sprockhövel unter Leitung des Einsatzleiters, Stadtbrandinspektor Frank Welling, zu ihren Feuerwehrhäusern, um wenige Minuten später nach Obersprockhövel zum Berger Weg auszurücken. Die Besatzung des Notarzteinsatzfahrzeuges (NEF) und eines Rettungswagens (RTW) aus Schwelm trafen ebenfalls am Berger Weg ein und nahmen die notfallmäßige Erstversorgung der gestürzten 50-jährigen Reiterin vor. Routinemäßig wurde zu dem Einsatz auch eine Streifenwagenbesatzung entsandt.

Feuerwehreinsatz: Nach einem Reitunfall leisteten die Besatzung des Notarzteinsatzfahrzeuges (NEF) und des RTW aus Schwelm Erste Hilfe bei der verunglückten Reiterin. (Foto: Höffken)
Feuerwehreinsatz: Nach notfallmäßiger Erstversorgung übergab die Besatzung vom RTW die Patientin an die Besatzung von Christoph 8. (Foto: Höffken)

Aufgrund des Verletzungsbildes und um einen schonenden Transport der verletzten Reiterin zu gewährleisten, wurde dann noch die Besatzung des Rettungshubschraubers Christoph 8 aus Lünen alarmiert, der kurze Zeit später einflog und auf einer Wiese direkt am Reiterhof landete.

Feuerwehreinsatz: Nach notfallmäßiger Erstversorgung übernimmt das Rettungsteam von Christoph 8 die Patientin von der Besatzung des RTW und fliegt diese in eine Spezialklinik. (Foto: Höffken)

Die Kräfte der Feuerwehr sicherten die Landung und den späteren Start des RTH Christoph 8 ab und leuchteten die Einsatzstelle für den RTH aus. Weiterhin unterstützten sie den Rettungsdienst beim Transport der Verunglückten vom RTW zum Hubschrauber.

Kommentar hinterlassen on "SCHNELLE HILFE NACH REITUNFALL"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.