SENIORENMESSE IN SPROCKHÖVEL

Seniorenmesse in der Glückauf-Halle. (Archiv-Foto: Höffken)

Sprockhövel – In gut drei Wochen gibt es wieder ein umfangreiches Angebot für Seniorinnen und Senioren. In der Glückauf-Halle in Niedersprockhövel veranstaltet das Seniorenbüro der Stadt am Samstag, 20. April 2024, die diesjährige Seniorenmesse mit rund 50 Ausstellenden. „Aktiv älter werden“ ist das Motto dieser Messe.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Die Glückauf-Halle wird an diesem Tag für alle, die am Thema „Älter werden in Sprockhövel“ interessiert sind, in einen bunten Markt der Möglichkeiten verwandelt. Die Planungen sind noch im vollen Gange, viele Programmpunkte stehen schon fest, teilt die Stadtverwaltung mit.

Rollator-Training (Archiv-Foto: Höffken)

Beim Eintreffen an der Halle wartet bereits der Außenbereich mit Aktionen und Informationen auf. Der VER baut in Zusammenarbeit mit der Polizei einen Rollator-Parcours auf. Die Handhabung des Rollators beim Ein- und Aussteigen in den Bus und auf schwierigem Untergrund kann hier trainiert werden.

Gleich nebenan stellen Wupper-Elektromobile einen Teil ihres Fuhrparks vor und Jörn-Hendrik Gutt von Gutt Verkehr & Service gibt einen Einblick in die Möglichkeiten der Personenbeförderung. Hier präsentiert sich auch das Netzwerk Organspende NRW e.V. und berät Interessierte rund um das Thema Organspende.

In der Halle stellen Pflege- und Seniorenassistenz-Anbietende rund um das Thema Wohnen ihre Angebote vor. Menü-Dienste, Beiräte, Dienstleistende aus verschiedenen Bereichen, Wohlfahrtsorganisationen und Beratungsstellen geben Einblicke in ihre Arbeit und stehen für Fragen, Anregungen und Gespräche zur Verfügung.

Auch interessante Vorträge werden angeboten:

  1. Kirsten Gehrisch und Bettina Frauenstein von der Kriminalprävention des Ennepe-Ruhr-Kreises machen „Fit gegen Trickbetrug“ und stellen die von der Polizei geschulten ehrenamtlichen Seniorenlots*innen vor.
  2. Ursula Hecht-Wagner, Dipl. Oecotrophologin, informiert über ausgewogene und nachhaltige Ernährung im Alter.
  3. Christian Götte, Leiter der Führerscheinstelle Ennepe-Ruhr-Kreis, stellt die Frage: „Fahrtauglichkeit bis ins hohe Alter?!“ und gibt Anregungen und Antworten auf Fragen, die Angehörige und älter werdende Menschen in diesem Zusammenhang beschäftigen.

Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt: Das bereits bewährte „Messe-Café“ der AWO Bredenscheid-Stüter lädt zu einer Pause mit Kuchen, Waffeln oder Brühwürstchen ein. Außerdem lassen Menüdienst-Anbieter probieren, was in das eigene Zuhause geliefert werden kann.

Es werden über 50 Ausstellende zu der Seniorenmesse erwartet. Unter anderem wird auch das Betreiberkonzept der neuen Seniorenresidenz, die derzeit in der Hombergstraße 17 und 17 a in Sprockhövel errichtet wird, vorgestellt.

Kommentar hinterlassen on "SENIORENMESSE IN SPROCKHÖVEL"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.