NUR 3 GRAD KÜHLER IM FREIBAD

Das Freibadgelände in Sprockhövel (Foto: Höffken)

Sprockhövel – Steigende Energiepreise, begrenzte Ressourcen, Umweltschutz – die Gründe Energie zu sparen und verantwortungsvoll einzusetzen sind vielfältig und aktueller denn je. Aufgrund der aktuellen Lage hatte Bürgermeisterin Sabine Noll den Vorstand des Stadtsportverbandes Sprockhövel zu einem gemeinsamen Dialog eingeladen, um sich über mögliche Energieeinsparungen auszutauschen. „Es gab ein offenes, konstruktives Gespräch, bei dem wir uns alle bereit erklärt haben, gemeinschaftlich an Lösungen zu arbeiten“, sind sich die Beteiligten einig.

ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE

Einvernehmlich wurde beschlossen, die Wassertemperatur im Sprockhöveler Freibad bis zum Ende dieser Saison von 24 auf 21 Grad Celsius zu senken. Das kleine Kinderbecken im Freibad bleibt davon unberührt, da dies mit Sonnenenergie geheizt wird.

Energie sparen – Einsparpotenziale bei den Sportvereinen

Der Stadtsportverband wird mit seinen Sportvereinen ins Gespräch gehen und eine Abfrage nach möglichen weiteren Energiesparmaßnahmen durchführen – je nach Sportart und Bereich gibt es hier unterschiedliche Einsparpotenziale. Diese werden anschließend gemeinsam ausgewertet und beraten.

Infoveranstaltung für die Bürgerinnen und Bürger

RuhrkanalNEWS berichtete bereits über die Infoveranstaltung zum Energie sparen: Das Klimamanagement der Stadtverwaltung Sprockhövel lädt am Mittwoch, den 24. August 2022 um 17.30 Uhr zur Veranstaltung „Tipps und Tricks zum einfachen und schnellen Energie sparen“ in die Glückauf-Halle, Dresdener Straße 11, ein. Hierbei gibt Energieberater und Wärmepumpenexperte Frank Richert in der etwa zweistündigen Veranstaltung den Sprockhöveler Bürgerinnen und Bürgern Tipps und Tricks zur Energieeinsparung mit an die Hand mit einer anschließenden Fragerunde. Die Veranstaltung ist kostenlos – eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

Kommentar hinterlassen on "NUR 3 GRAD KÜHLER IM FREIBAD"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: