NEUE SOFTWARE VERZÖGERT AUSSTELLUNG DER ANWOHNER-PARKAUSWEISE

Das Hattinger Rathaus (Foto: RuhrkanalNEWS)

Hattingen- In der Innenstadt warten viele Autobesitzer (m/w/d) sehnsüchtig auf ihre neuen Anwohner-Parkausweise. Sie haben die Anträge auf Verlängerung häufig bereits im November gestellt und bis heute keine Rückmeldung aus der Stadtverwaltung. „Das liegt daran, dass wir eine neue Software bekommen haben, mit der wir die Daten der berechtigten Parkausweis-Besitzer verwalten“, erklärt Frank Mielke (SPD) die Verzögerung. Demnach gab es bisher eine „selbstgestrickte“ Datei in der alle nötigen Daten der Antragsstellenden erfasst wurden. Diese wurde nun durch ein professionelles Programm ersetzt. Das Problem: Alle Daten müssen händisch aus der Datei in die neue Datenbank übertragen werden.

„Gleichzeitig wechselte die Zuständigkeit innerhalb der Verwaltung von der Verkehrsabteilung ins Bürgerbüro. Das, kombiniert mit den Arbeitsbelastungen durch Corona, sorgte dafür, dass die Anwohner-Parkausweise zum größten Teil immernoch nicht verschickt wurden“, bedauert Mielke und hat eine beruhigende Nachricht für die Anwohner. „Bis die neuen Ausweise verschickt sind, behalten die alten ihre Gültigkeit. Wer mit dem Ausweis aus 2020 in der Innenstadt parkt, bekommt kein Knöllchen. Wo versehentlich doch eine Knolle hinter den Scheibenwischer geklemmt wurde, wird sie zurückgenommen, sobald sich die Betroffenen bei uns melden.“

In der nächsten Runde, bei den Anträgen für das Jahr 2022, soll dank der neuen Software alles schneller und reibungslos verlaufen. Und vor allem soll dann die Antragstellung komplett online möglich sein. Bis dahin hat die Stadt auch ihren PayPal-Account, der jetzt beantragt wurde. Dann können die Anwohner-Parkausweise und andere Dienstleistungen der Stadt bequem am Computer oder Smartphone bezahlt werden.

%d Bloggern gefällt das: